youtube.com/user/KueblerGroup  facebook.com/KueblerGroup  @KueblerGroup linkedin.com/company/kuebler-group---fritz-k-bler-gmbh 

Prozessgeräte mit analogem Eingang



Für viele Messvorgänge ist eine digitale Erfassung von Signalen zu ungenau oder zu aufwändig. Deshalb erfolgt in der industriellen Umgebung oft eine analoge Signalerfassung. Dies umfasst z. B. Temperatur, Gewicht (Masse), Druck, Füllstand, Volumen (Durchfluss), Geschwindigkeit, Beschleunigung, Position und vieles mehr. Die Signale der Sensoren sind meist sehr klein (im Bereich mV oder µV).

Die Prozessgeräte von Kübler bringen diese Signale verstärkt, um evtl. Fehler korrigiert, zur Anzeige. Prozessmessumformer wandeln diese Signale in Normsignale um (z.B. 0 ... 10 V oder 4 ... 20 mA). Diese Signale können dann weiterverarbeitet und/oder zur Anzeige gebracht werden. Zudem besteht die Möglichkeit die Normsignale über eine größere Strecke zu übertragen. Viele Sensoren liefern kein lineares Ausgangssignal. Prozessanzeigen von Kübler linearisieren diese Signale mit bis zu 32 Stützpunkten je nach Ausführung.

 

zur Übersicht

Download Grundlagen - gesammeltes Werk Drehgeber
Download Grundlagen - gesammeltes Werk Zähler und Prozesstechnik
Download Grundlagen - gesammeltes Werk Übertragungstechnik
Download Grundlagen - Funktionale Sicherheitstechnik