youtube.com/user/KueblerGroup  facebook.com/KueblerGroup  @KueblerGroup linkedin.com/company/kuebler-group---fritz-k-bler-gmbh 

Archiv - Pressemitteilungen Prozesstechnik

Kompakt und leistungsstark: Der neue Sollwertgeber CODIX 533 von Kübler

Neuer Sollwertgeber CODIX 533, Januar 2007
Sollwertgeber CODIX 533
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit dem nagelneuen Sollwertgeber CODIX 533 präsentiert Kübler ein innovatives, bedienerfreundliches Gerät für die unterschiedlichsten Applikationen in der Prozess- und Automatisierungstechnik. Das Gerät verfügt über drei wichtige Betriebsarten:
Die manuelle Direkteingabe über die Tastatur, eine frei einstellbare manuelle Rampenfunktion über Schrittweite sowie eine automatische, zeitgesteuerte Rampenfunktion mit bis zu 20 Punkten. Dabei lässt sich jede Betriebsart ganz einfach durch zwei Fronttasten und Klartext programmieren. Der Sollwertgeber gibt ein galvanisch getrenntes Einheitssignal von 0 ... 12 V oder 0 ... 24 mA als direkten Wert aus - und zwar mit einer hohen Genauigkeit von = 0,1 Prozent vom Endwert ±0,01%/K . Sowohl die ausgegebenen direkten Normsignalwerte als auch frei programmierbare Anzeigewerte können angezeigt werden. Ein mühsames Umrechnen des Ausgabewertes ist nicht mehr notwendig. Die vierstellige, leuchtende LED-Anzeige mit seinen acht Millimeter großen Ziffern ist mühelos und weithin sichtbar und ermöglicht somit eine einfache Kontrolle des ausgegebenen Sollwertes.Die kompakte Bauweise des CODIX 533 im 24 x 48 DIN-Format mit einer Einbautiefe von lediglich 59 Millimetern ermöglicht den Einsatz auch unter beengten Platzverhältnissen.

Zur Anwendung kommt der neue Sollwertgeber bei der Kalibrierung von Füllständen und Durchflüssen, wobei das Gerät die Ausgangssignale eines Füllstands- oder Durchflusssensors für die Konfiguration einer Steuerung simuliert. Oder er ermöglicht den Abgleich bei temperaturabhängigen Prozessen, ohne die Anlage erst aufheizen zu müssen. Bei der Inbetriebnahme von Anlagen und Motoren kann der Sollwertgeber unterschiedliche Prozesse zu Testzwecken simulieren oder aber einfache, zeitabhängige Prozesse durch Analogsignal steuern – wie zum Beispiel die Rampensteuerung für Schleusen oder Durchflussventile.

Selbstverständlich weist auch der neue Sollwertgeber CODIX 533 die bewährten Vorteile der CODIX-Serie von Kübler auf: Die hochwertige Anschlusstechnik in Form von komfortablen Schraubklemmen im Rastermass 5,08 mm spart wertvolle Installationszeit. Die robuste Bauweise, das hochwertige Gehäusematerial, der integrierte Verpolungsschutz und die Schutzart IP 65 sorgen für sichere Funktion und lange Lebensdauer. Den heutigen Anforderungen entsprechend sind die neuen Sollwertgeber selbstverständlich RoHS-konform.

Parametriersoftware von Kübler für Multifunktionszähler, Prozessanzeigen und Steuergeräte

ezControl
ezControl
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit ezControl offeriert Kübler eine neue und sehr einfach zu bedienende Parametriersoftware für die Multifunktions-Vorwahlzähler der Reihen 716 und 717 sowie für die Prozessanzeigen und Prozesssteuergeräte der Reihen CODIX 55X. Die Software ezControl ermöglicht eine komfortable Inbetriebnahme der Geräte und sichert dauerhaft alle gewünschten Funktionen. Sowohl Upload- und Download-Funktionen, Monitor- und Terminalprogramm zur einfachen Diagnose als auch eine zuverlässige On-Line-Anzeige der Messwerte im Monitorprogramm lassen sich mühelos programmieren. Zudem ist es möglich, mit Hilfe der Software direkt Befehle einzugeben, Grenzwerte zu ändern, Kennlinien zu definieren und vieles mehr. Im Prinzip können mit ezControl alle existierenden Parameter ohne Vorkenntnisse programmiert werden – und zwar wesentlich schneller und bequemer als mit der Tastatur der Geräte.Besonders dann, wenn viele Geräte programmiert werden müssen oder aber komplexe Kennlinien definiert werden müssen, erweist sich ezControl als unentbehrlicher Helfer für den Anwender.
Mit der ezControl lassen sich zudem Status- und Funktionsprotokolle der verschiedenen Geräte im Feld erstellen. Eine Fehlerdiagnose informiert verlässlich über eventuelle Schwachstellen. Wartungsarbeiten können somit schneller und effizienter durchgeführt werden.

Ein umfangreiches Zubehörprogramm an passenden Schnittstellenkabeln gewährt eine schnelle Inbetriebnahme der Software ohne großen Verkabelungsaufwand. Und ein ausführliches, verständliches Online-Hilfeprogramm unterstützt den Anwender bei allen Fragen rund um ezControl.

Prozess Anzeigen mit Schnittstelle Codix 55x

Neue Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte
Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stellt sechs neue Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte im DIN Format
96 x 48 mm mit den Schnittstellen RS232 und RS485 vor. Der wesentliche Vorteil für den Nutzer besteht darin die Geräte über diese Schnittstellen zu parametrieren bzw. parametrierte Daten abzurufen und weiter zu bearbeiten. Die Kommunikation wird durch ASCII-Zeichen realisiert, somit sind die Werte mit Hilfe eines Terminal Editors einfach ein- und auslesbar.Die Baureihe Codix 550 ... 555 im IP 65 geschützten Gehäuse, hat eine 5stellige außergewöhnlich hell leuchtende LED-Anzeige und einer Ziffernhöhe von 14 mm. Die Bedienung und Setup erfolgt über große Fronttasten bzw. über die Schnittstellen. Durch eine Klartextprogrammierung können die Geräte auch einfach über die Tastatur programmiert werden. Die Serie unterteilt sich in Anzeigen und Steuergeräte für Normsignale (0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA, 0 ... 10 V DC und 2 10 V DC) mit Minimum- und Maximumerfassung und in Versionen für Thermoelemente, Widerstandsmessung in Zwei-, Drei- oder Vierleitertechnik. Es stehen maximal 2 Grenzwerte zur Verfügung. Alle Geräte besitzen eine besonders hohe Auflösung des A/D-Wandlers von 14 Bit. Zu den Versionen für Normsignale gehören auch Geräte mit Doppelfunktionen, z.B. um den Momentanwert anzuzeigen und gleichzeitig den Wert aufzusummieren. Umschalten per Knopfdruck genügt. Dank dieses Vorteils kann z.B. die abgeflossene Menge und die Durchflussgeschwindigkeit in einem Silo mit nur einem Gerät erfasst werden. Über eine programmierbare Kennlinie, bestehend aus bis zu 24 Stützpunkten, kann der Eingangswert dem anzuzeigenden Wert zugeordnet werden. Somit können nichtlineare Kennlinien angepasst werden. Die Kennlinie kann auch fallend programmiert werden. Bei den Geräten mit zwei Grenzwertrelais können z.B. Temperaturüberwachungen realisiert werden. Alle Geräte gibt es mit 10 ... 30 V DC oder mit 90 ... 260 V AC Versorgungsspannung. Letztere stellen zwei Hilfsspannungen von 24 V DC und 10 V DC zur Versorgung externer Sensorik zur Verfügung. Schraubsteckklemmen ermöglichen eine schnelle und einfache Installation ohne lästiges fummeln.

Kompakte Temperaturanzeigen mit galvanischer Trennung

Neue programmierbare LED Temperaturanzeigen
programmierbare LED Temperaturanzeigen
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die beiden neuen programmierbaren LED Temperaturanzeigen von KÜBLER (Codix 531, 532) im kompakten DIN 48 x 24 mm Baumaß besitzen eine galvanische Trennung und sind sehr einfach einzustellen. Die formschönen IP65 geschützten Geräte sind für Widerstandsthermometer und Thermoelemente geeignet. Codix 531 ist für Pt100 und Ni100, Codix 532 für die Typen J, K oder N ausgelegt. Eine automatische Minimum und Maximum Wert Speicherung ist ein weiterer Vorteil der preisgünsigen Geräte. Die Spannungsversorgung ist von den Signaleingängen über einen DC/DC-Wandler galvanisch getrennt und mit integriertem Verpolungsschutz ausgestattet. Die 5stellige LED Anzeige ist heller als vergleichbare Geräte und 8 mm hoch. Damit ist die Anzeige aus Entfernung oder unter schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar. Die Anzeigeinheit in °C oder °F ist programmierbar, ebenso die Auflösung bis zu 0,1°. Ein Latcheingang bewirkt, dass der aktuelle Wert in der Anzeige festgehalten werden kann. Die Eingangsbereiche des Codix 531 sind für 2-, 3-, oder 4-Leitertechnik geeignet. Codix 532 besitzt eine externe oder interne Vergleichsstellenkompensation. Dies gewährleistet eine genaue Temperaturmessung auch in unterschiedlichsten Temperarturumgebungen. Die Spannungsversorgung beträgt 10 ... 30 V DC. Besonders praktisch ist der Schraubklemmenanschluss im 5 mm Raster bis 4 mm2, der einfachstes und schnelles Anschließen gewährleistet.

Durchdachte Prozessanzeigen und -Steuergeräte für analoge Eingangssignale

Neue Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte
Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stellt sechs neue Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte im DIN Format 96 x 48 mm vor. Die Baureihe Codix 550-555 im formschönen, IP 65 geschützten Gehäuse untergebracht, hat eine außergewöhnlich hell leuchtende LED-Anzeige mit 5 Stellen und eine Ziffernhöhe von 14 mm. Bedienung und Set-up erfolgt über große Fronttasten, die übrigens auch mit Handschuhen bedient werden können. Die Serie unterteilt sich in Anzeigen und Steuergeräte für Normsignale (0..20 mA, 4..20 mA, 0..10 V DC und ± 10 V DC) mit Minimum- und Maximumerfassung und in Versionen für Thermoelemente, Widerstandsmessung in Zwei-, Drei- oder Vierdrahttechnik und Millivolt, ebenfalls mit Minimum- und Maximumerfassung. Es stehen maximal 2 Grenzwerte zur Verfügung. Alle Geräte besitzen eine besonders hohe Auflösung des A/D-Wandlers von 14 Bit. Anwendungen sind z.B. die Anzeige bzw. Steuerung von Durchfluss, Füllstand, Druck oder Temperaturen. Zu den Versionen für Normsignale gehören auch preisgünstige Geräte mit Doppelfunktionen, z.B. um den Momentanwert anzuzeigen und gleichzeitig den Wert aufzusummieren (Integration). Umschalten per Knopfdruck genügt. Dank dieses Vorteils kann z.B. die abgeflossene Menge und die Durchflussgeschwindigkeit in einem Silo mit nur einem Gerät erfaßt werden. Über eine programmierbare Kennlinie, bestehend aus bis zu 24 Stützpunkten, kann der Eingangswert dem anzuzeigenden Wert zugeordnet werden. Somit können nichtlineare Kennlinien angepasst werden. Die Kennlinie kann auch fallend programmiert werden. Mit den Geräten mit zwei Grenzwertrelais können z.B. Temperaturüberwachungen realisiert werden. Alle Geräte gibt es mit 10-30 V DC oder mit 90-260 V AC Versorgung. Letztere stellen zwei Hilfsspannungen von 24 V DC und 10 V DC, zur Versorgung externer Sensorik, zur Verfügung. Schraubsteckklemmen ermöglichen eine schnelle Installation.

Neue multifunktionale Prozess-Messumformer

Prozess-Messumformer
Prozess-Messumformer
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Neben Einbaugeräten gibt es jetzt Prozess-Messumformer im 45 mm breiten Hutschienengehäuse. Die Geräte eignen sich zum Bestimmen und Steuern von z.B. Temperatur, Druck, Füllstand, Analyse, Durchfluss usw. Mit diesen beiden Neuheiten, Codix 850/851, erweitert Kübler seine Codix-Baureihe. Die Geräte sind für die raue Industrieumgebung in der Fabrik- oder Prozessautomatisierung, genauso wie für den Betrieb im Labor oder Prüffeld geeignet. Der programmierbare Universaleingang mit 15 Bit Auflösung ermöglicht den direkten Anschluss von Strom- und Spannungssignalen, Thermoelementen, Widerstandsthermometern und Widerstandsgebern. Das Gerät besitzt als Option einen Analogausgang, den man auf Strom oder Spannung skalieren kann. Der Analogausgang ist galvanisch getrennt und dient der Signalanpassung für nachgeschaltete Auswertsysteme. Zwei frei programmierbare Grenzwertfunktionen mit je einem Ausgaberelais überwachen das Mess-Signal auf die Einhaltung von definierten Bedingungen. Zu den Minimal- und Maximalsignalen lassen sich zusätzlich Hysterese und Zeitverzögerung einstellen. Die Grenzwerte können auch auf min./max. Sicherheit oder Radientenauswertung programmiert werden. Vorort können die Geräte über das integrierte Tastenfeld oder mit einem PC und einer Kübler-Software über RS232 parametriert werden. Ein 5-stelliges Display gibt es optional. Bei nichtlinearen Zusammenhängen zwischen Eingangs- und Ausgangssignal steht eine Linearisierung mit max. 32 Stützpunkten zur Verfügung. Für die Kommunikation mit dem Sensor via HART®-Protokoll ist ein 250 Ohm-Widerstand bereits integriert. Über HART®-Kommunikationsbuchsen sind geeignete Sensoren parametrierbar. Angeschlossene Sensoren versorgt der Prozess-Messumformer über die eingebaute Messumformer-Speisung mit Energie und erhält von diesen das Mess-Signal an seinen Eingang zurück.

Kübler verdoppelt die Gewährleistungsfrist

Gewährleistungsfrist verdoppelt
Gewährleistungsfrist verdoppelt
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die Fritz Kübler GmbH verdoppelt die Gewährleistungsfrist aller Produkte von einem auf zwei Jahre und unterstreicht damit seine Position als Hersteller mit besonders hohem Qualitätsanspruch. Kübler stellt Drehgeber, Zähler und Prozessgeräte für Standard- und Spezialanwendungen her. Die Kübler- Drehgeber sind auf den Einsatz in anspruchsvoller Umgebung, z. B. unter Schockbelastungen von bis zu 250 g, vorbereitet. Dies gelingt dank des Aufbaus in der patentierten Integrativtechnologie. Inkrementale Geber, sin/cos Geber oder absolute Drehgeber, Singleturn und Multiturn, gehören zum Programm. CANopen® und Profibus DP werden als Feldbusse favorisiert. Kübler ist Pionier für Hohlwellengeber. Schon 1996 stellte Kübler absolute Drehgeber mit Hohlwelle vor. Vorteil der Hohlwelle: Die bei Wellengebern notwendige Kupplung und Haltevorrichtung entfällt und die Geber werden nur auf die Antriebswelle aufgeschoben und gegen Verdrehen gesichert. Hohlwellengeber in Verbindung mit der Kübler Integrativtechnologie sparen im Vergleich zu Gebern mit Welle bis zu 60 % Platz ein, bei gleichzeitiger Kosteneinsparung von bis zu 30 %. Elektronische und elektromechanische Zähler bilden eine weitere wichtige Produkt-gruppe. Moderne Vorwahlzähler mit seriellem Interface reduzieren z. B. Taktzeiten in der Automatisierung. Die Codix Produktfamilie setzt neue Standards für moderne und preis-günstige elektronische Anzeigezähler, Kurzzeitmesser, Tachometer mit Einzel- oder Doppelfunktionen. LCD-Zähler oder Zählmodule für OEM-Anwendungen sind ein weiterer Produktbereich. Kübler liefert auch elektro-mechanische Impuls- und Betriebsstundenzähler. Dazu gehören insbesondere spezielle Minizähler mit nur 50 mW Leistungsaufnahme zur direkten Leiterplatten-montage. Darüber hinaus fertigt Kübler kundenspezifische Baugruppen. LED-Prozessgeräte und Prozess-Steuergeräte zum Einbau oder Aufbau auf Hutschiene sind das neueste Standbein von Kübler. Die formschönen Geräte bieten entweder Einzelfunktionen für alle gängigen linearen und nicht-linearen Signale oder multifunktionale Varianten. Bei der Entwicklung hat Kübler die Kundenwünsche ausführlich untersucht. Besonderer Nutzen bieten z.B. kompakte Prozessanzeiger im DIN Format 48 x 24 mm, Prozessgeräte mit integrierter Summierfunktion oder großen Tasten für Handschuhbedienung.

Einfach im Umgang, vielfältig in der Funktion:
Parametriersoftware von Kübler für Multifunktionszähler, Prozessanzeigen und Steuergeräte

ezControl
ezControl
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit ezControl offeriert Kübler eine neue und sehr einfach zu bedienende Parametriersoftware für die Multifunktions-Vorwahlzähler der Reihen 716 und 717 sowie für die Prozessanzeigen und Prozesssteuergeräte der Reihen CODIX 55X. Die Software ezControl ermöglicht eine komfortable Inbetriebnahme der Geräte und sichert dauerhaft alle gewünschten Funktionen. Sowohl Upload- und Download-Funktionen, Monitor- und Terminalprogramm zur einfachen Diagnose als auch eine zuverlässige On-Line-Anzeige der Messwerte im Monitorprogramm lassen sich mühelos programmieren. Zudem ist es möglich, mit Hilfe der Software direkt Befehle einzugeben, Grenzwerte zu ändern, Kennlinien zu definieren und vieles mehr. Im Prinzip können mit ezControl alle existierenden Parameter ohne Vorkenntnisse programmiert werden – und zwar wesentlich schneller und bequemer als mit der Tastatur der Geräte.

Besonders dann, wenn viele Geräte programmiert werden müssen oder aber komplexe Kennlinien definiert werden müssen, erweist sich ezControl als unentbehrlicher Helfer für den Anwender.
Mit der ezControl lassen sich zudem Status- und Funktionsprotokolle der verschiedenen Geräte im Feld erstellen. Eine Fehlerdiagnose informiert verlässlich über eventuelle Schwachstellen. Wartungsarbeiten können somit schneller und effizienter durchgeführt werden.

Ein umfangreiches Zubehörprogramm an passenden Schnittstellenkabeln gewährt eine schnelle Inbetriebnahme der Software ohne großen Verkabelungsaufwand.

Und ein ausführliches, verständliches Online-Hilfeprogramm unterstützt den Anwender bei allen Fragen rund um ezControl.

Prozessanzeigen und -Steuergeräte für analoge Eingangssignale mit Schnittstellen zur einfachen Parametrierung

Neue Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte
Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stellt sechs neue Prozessanzeigen und Prozess-Steuergeräte im DIN Format 96 x 48 mm mit den Schnittstellen RS232 und RS485 vor. Der wesentliche Vorteil für den Nutzer besteht darin die Geräte über diese Schnittstellen zu parametrieren bzw. parametrierte Daten abzurufen und weiter zu bearbeiten. Die Kommunikation wird durch ASCII-Zeichen realisiert, somit sind die Werte mit Hilfe eines Terminal Editors einfach ein- und auslesbar.

Die Baureihe Codix 550 ... 555 im IP 65 geschützten Gehäuse, hat eine 5stellige außergewöhnlich hell leuchtende LED-Anzeige und einer Ziffernhöhe von 14 mm. Die Bedienung und Setup erfolgt über große Fronttasten bzw. über die Schnittstellen. Durch eine Klartextprogrammierung können die Geräte auch einfach über die Tastatur programmiert werden. Die Serie unterteilt sich in Anzeigen und Steuergeräte für Normsignale (0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA, 0 ... 10 V DC und 2 10 V DC) mit Minimum- und Maximumerfassung und in Versionen für Thermoelemente, Widerstandsmessung in Zwei-, Drei- oder Vierleitertechnik. Es stehen maximal 2 Grenzwerte zur Verfügung. Alle Geräte besitzen eine besonders hohe Auflösung des A/D-Wandlers von 14 Bit.

Zu den Versionen für Normsignale gehören auch Geräte mit Doppelfunktionen, z.B. um den Momentanwert anzuzeigen und gleichzeitig den Wert aufzusummieren. Umschalten per Knopfdruck genügt. Dank dieses Vorteils kann z.B. die abgeflossene Menge und die Durchflussgeschwindigkeit in einem Silo mit nur einem Gerät erfasst werden. Über eine programmierbare Kennlinie, bestehend aus bis zu 24 Stützpunkten, kann der Eingangswert dem anzuzeigenden Wert zugeordnet werden. Somit können nichtlineare Kennlinien angepasst werden. Die Kennlinie kann auch fallend programmiert werden. Bei den Geräten mit zwei Grenzwertrelais können z.B. Temperaturüberwachungen realisiert werden. Alle Geräte gibt es mit 10 ... 30 V DC oder mit 90 ... 260 V AC Versorgungsspannung. Letztere stellen zwei Hilfsspannungen von 24 V DC und 10 V DC zur Versorgung externer Sensorik zur Verfügung. Schraubsteckklemmen ermöglichen eine schnelle und einfache Installation ohne lästiges fummeln.

Kompakte Temperaturanzeigen mit galvanischer Trennung 600

Neue programmierbare LED Temperaturanzeigen
programmierbare LED Temperaturanzeigen
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die beiden neuen programmierbaren LED Temperaturanzeigen von KÜBLER (Codix 531, 532) im kompakten DIN 48 x 24 mm Baumaß besitzen eine galvanische Trennung und sind sehr einfach einzustellen. Die formschönen IP65 geschützten Geräte sind für Widerstandsthermometer und Thermoelemente geeignet. Codix 531 ist für Pt100 und Ni100, Codix 532 für die Typen J, K oder N ausgelegt. Eine automatische Minimum und Maximum Wert Speicherung ist ein weiterer Vorteil der preisgünsigen Geräte. Die Spannungsversorgung ist von den Signaleingängen über einen DC/DC-Wandler galvanisch getrennt und mit integriertem Verpolungsschutz ausgestattet. Die 5stellige LED Anzeige ist heller als vergleichbare Geräte und 8 mm hoch.
Damit ist die Anzeige aus Entfernung oder unter schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar. Die Anzeigeinheit in °C oder °F ist programmierbar, ebenso die Auflösung bis zu 0,1°. Ein Latcheingang bewirkt, dass der aktuelle Wert in der Anzeige festgehalten werden kann. Die Eingangsbereiche des Codix 531 sind für 2-, 3-, oder 4-Leitertechnik geeignet. Codix 532 besitzt eine externe oder interne Vergleichsstellenkompensation. Dies gewährleistet eine genaue Temperaturmessung auch in unterschiedlichsten Temperarturumgebungen. Die Spannungsversorgung beträgt 10 ... 30 V DC. Besonders praktisch ist der Schraubklemmenanschluss im 5 mm Raster bis 4 mm2, der einfachstes und schnelles Anschließen gewährleistet.

Kompakte 5-stellige LED-Digitalanzeigen

Mini-LED-Digitalanzeige
Mini-LED-Digitalanzeige
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Im kompakten DIN Format 48 x 24 mm und IP 65 geschützt, gibt es von KÜBLER eine preisgünstige Mini-LED-Digitalanzeige im Format DIN 48 x 24 mm für 0..20 mA, 4..20 mA, 0..10 V oder 2..10 V. Die Besonderheit sind 5 Stellen anstelle der zumeist üblichen 3 ½ Stellen. Damit können max. 14 Bit aufgelöst werden. Es erschließen sich neue OEM-Anwendungen im Maschinenbau, wo dank der 5-stelligen Anzeige z.B. Drehzahlen komfortabel angezeigt werden. Diese Anwendung folgt dem Trend, dem Bediener mit Tochteranzeigen Messwerte dezentral zugänglich zu machen. Dieser Trend ist z.B. bei Drehmaschinen und Holzbearbeitungsmaschinen erkennbar. Bei Antrieben mit Servomotoren bietet sich die Möglichkeit, die vom Tacho erzeugten, analogen Ausgangssignale (0 .. 10 V) auf den Eingang der Digitalanzeige zu geben und damit die Motorendrehzahl anzuzeigen. Neben dem Maschinenbau liegen klassische Anwendungen im Bereich Prozess, z.B. zur Anzeige von Durchfluss oder Füllstand. Dort ist die frei programmierbare Kennlinie, d. h. die Zuweisung des Anzeigewertes zum Eingangswert, sehr wichtig. In der Füllstandsmessung z.B. interessiert oft nicht, wieviel noch im Tank vorhanden ist, sondern wieviel entnommen wurde. Hierfür kann die Kennlinie einfach gedreht werden. In der Ausführung 529X besitzt das Gerät eine automatische Minimal- und Maximalwertspeicherung. Die Geräteversion 530X ist mit einem Totalisator zur Summenbildung ausgestattet. Die hell leuchtende Anzeige besitzt eine Ziffernhöhe von 8 mm. Die Dezimalpunktposition ist frei wählbar. Ein EEPROM speichert alle Daten für 10 Jahre. Die Spannungsversorgung beträgt 10 - 30 V DC. Die Anschlüsse der Spannungsversorgung von den Signaleingängen über einen DC/DC-Wandler sind galvanisch getrennt. Besonders praktisch sind die mitgelieferten Abziehbilder für Maßeinheiten.