youtube.com/user/KueblerGroup  facebook.com/KueblerGroup  @KueblerGroup linkedin.com/company/kuebler-group---fritz-k-bler-gmbh 

Safety-M Sicherheitsmodule für sichere Antriebsüberwachung

SIL

Sichere Bewegungssteuerung für Geschwindigkeits- oder Positionsüberwachung im Mehrachsenbetrieb - mit den Safety-M Modulen lassen sich Ihre sicherheitstechnischen Aufgabenstellungen von Performance Level c, d oder e realisieren.
Unabhängig von der Antriebstechnologie bieten Safety-M Module die Funktionen nach EN 61800-5-2 zur Antriebsüberwachung und darüber hinaus praxisgerechte Funktionserweiterungen an. Die Kombination mit den Sendix SIL-Drehgebern lassen schlanke Sicherheitslösungen bis SIL3 oder PLe zu.

Safety-M Module - Die ideale Lösung für alle Sicherheitsaufgaben

Mit den Sicherheitsmodulen Safety-M von Kübler lassen sich die Anforderungen der Maschinenrichtlinie auf einfache Weise umsetzen. Ob wenige digitale Signale oder eine ganze Fertigungsinsel - Safety-M bietet eine optimale Lösung für jede Aufgabenstellung. Die Module sind einfach erweiterbar und lassen sich bequem in jede Standard-Steuerungsumgebung integrieren. Dabei sorgen die BM-Feldbus-Erweiterungsmodule für die Anbindung der Safety-M Basismodule an bestehende PROFIBUS-, PROFINET, CANopen oder EtherCat-Netzwerke.
Mit den integrierten Funktionen für digitale Signalverarbeitung - wie sichere Bewegungsüberwachung mit höchster Anforderung - lassen sich typische Sicherheitsaufgaben sehr komfortabel lösen.

Aber Safety-M Module bieten noch wesentlich mehr! Sichere Sensoren, Befehlsgeräte und Abschaltkanäle - kein Problem mit Safety-M. Integrierte Überwachungsfunktionen mit vielen praxisgerechten Zusatzfunktionen sorgen für eine einfache und transparente Umsetzung der Aufgabenstellung.

Safety-M Module - Sicherheit kompakt und ausbaufähig!

  • Geeignet bis PLe nach EN 13849 oder SIL3 nach EN 61508
  • Basisgerät mit 14 sicheren Eingängen und 3 sicheren Ausgängen
  • Erweiterbar bis zu 65 sichere E/A
  • Optionale Kommunikationsschnittstelle
  • Umfangreiche Firmware für sichere Bewegungsüberwachung integriert
SIL2 SIL3 TÜV
Safety-M Basismodule
MS1

MS1

MSP1

MSP1

MS2

MS2

MS2

MS2A

MSP2

MSP2

MSP2

MSP2A

Sichere digitale Eingänge
- OSSD-fähig
- Zähleingänge
14

8
4
Sichere analoge Eingänge
-
-
-
2
-
2
Sichere digitale Ausgänge
2
Sichere Relaisausgänge
1
Meldeausgänge
2
Pulsausgänge
2
Max. Erweiterbarkeit mit Modulen
- Erweiterungsmodulen
- Feldbusmodulen
3

2
1
Überwachbare Achsen
1
1
2
2
2
2
Geberschnittstelle Front
(D-SUB 9-pol)
1
SSI / SinCos / TTL
2
SSI / SinCos / TTL / Resolver
2
SSI / SinCos / TTL
2
SSI / SinCos / TTL
4
SSI / SinCos / TTL / Resolver
4
SSI / SinCos / TTL / Resolver
Geberschnittstelle Klemme
1
Proxi-Sw. / HTL
1
Proxi-Sw. / HTL
2
Proxi-Sw. / HTL
2
Proxi-Sw. / HTL
2
Proxi-Sw. / HTL
2
Proxi-Sw. / HTL
Versorgungsspannung
24 VDC / 2 A
SIL2 SIL3 TÜV

Safety-M Erweiterungsmodule
MS1

EM3

MSP1

EM4

Sichere digitale Eingänge
- OSSD-fähig
12
8
12
8
Sichere digitale Ausgänge
10
2
Sichere Relaisausgänge
-
4
Meldeausgänge
2
2
Pulsausgänge
2
2
Versorgungsspannung
24 VDC
24 VDC
SIL2 SIL3 TÜV
Safety-M Feldbusmodule
BM

BM11

BM

BM21

BM

BM31

BM

BMB1

BM

BMC1

Feldbus
DeviceNet
CANopen
PROFIBUS
EtherCAT
PROFINET
           

Safe PLC - Einfache Programmierung der Überwachungsfunktionen

Die Software Safe PLC erlaubt eine komfortable grafische Programmierung mit Funktionsplan und vordefinierten Block-Funktionen.

Es steht eine umfangreiche Funktionsbibliothek für die Vorverarbeitung von Sensoren (Eingänge) oder Aktuatoren (Ausgänge) und vor allem auch für die sichere Antriebsüberwachung zur Verfügung. Durch einfache Verknüpfung der Eingangs-, Überwachungs und Ausgangsfunktionen mittels Logikbausteinen können auch umfangreiche Sicherheitsfunktionen sehr schnell und transparent aufgebaut werden. Alle Funktionen sind offen in Bezug auf die verwendeten Sensoren, Antriebe und Aktuatoren gestaltet. Variable Parameter werden ohne Veränderung der Programmierung einfach in der Montage oder im Feld parametriert.

Integrierte Sicherheitsfunktionen:

Abkürzung Bezeichung Funktion
SSX Safe Stop 1 oder 2 Überwachung Bremsrampe und Abschalten des Motors nach Stillstand (SSI) oder Überwachung Bremsrampe und SOS nach Stillstand (SS2). Entspricht Stopp-Kategorie 1 oder 2 nach DIN EN 60204-1.
SOS Safe Operating Stop Überwachung Stillstand bei aktivem Motor.
SLA Safely Limited Acceleration Überwachung des Überschreitens eines Beschleunigungsgrenzwertes.
SLS Safely Limited Speed Überwachung eines Geschwindigkeitsgrenzwerts.
SLT Safely Limited Torque Überwachung eines Drehmoment-/Kraftgrenzwerts.
SLP Safely Limited Position Das Überschreiten eines Positionsgrenzwerts wird überwacht.
SEL Safe Emergency Limit Sichere Überwachung der minimalen und maximalen Position, bzw. des erlaubten Positionsbereichs. Optional Überwachung der Geschwindikgeits-/Positionsgrenzkurve zur Minimierung des worst-case-Überfahrwegs.
SLI Safely Limited Increment Das Einhalten eines spezifizierten Schrittmaßes beim Verfahren wird überwacht.
SDI Safe Direction Die nicht beabsichtigte Bewegungsrichtung des Motors wird überwacht.
SBC Safe Brake Control Sichere Ansteuerung und Überwachung einer externen Bremse.
SCA Safe Cam Während sich die Motorposition in einem spezifizierten Bereich befindet, wird ein sicheres Ausgangssignal erzeugt.
SSM Safe Speed Monitor Während die Motordrehzahl niedriger als ein spezifizierter Wert ist, wird ein sicheres Ausgangssignal erzeugt.
SAR Safe Acceleration Range Die Einhaltung der Beschleunigung des Motors innerhalb spezifizierter Grenzwerte wird überwacht.
ECS Encoder Status Fehlerstatus des Geschwindigkeits-/Positions-sensor.
PDM Position Deviation Muting Muting der Abweichungsüberwachung im 2-Sensoren-Betrieb.

Hauptvorteile der Safe PLC Software:

  • Einfache Programmierung
  • Einfache Parametrierung
  • Einfach Validierung

SIL