youtube.com/user/KueblerGroup  facebook.com/KueblerGroup  @KueblerGroup linkedin.com/company/kuebler-group---fritz-k-bler-gmbh 

Einschaltdauer ED



Gibt an, wie lange eine Spule unter Strom stehen darf, ohne sich zu stark zu erwärmen. Für die Einschaltdauer gilt folgende Formel:
ED % = (Impulszeit/Impulszeit + Impulspause) x 100

Daraus lassen sich ableiten:
Impulszeit = (ED %/100 - ED %) x Impulspause
Impulspause = (100 - ED %/ED %) x Impulszeit

Außer der Angabe ED % ist in den Listenwerten ein Zusatz über die max. Dauereinschaltung angegeben. Eine Spule darf durch einen konstanten Dauerstrom höchstens während dieser Zeit eingeschaltet bleiben und muss danach wieder abkühlen.
Bei ED = 100 % ist eine solche Grenzbedingung nicht notwendig, da diese Spule sich auch bei Dauereinschaltung nicht unzulässig stark erwärmt.

Beispiel:
Eine Rückstellspule hat den Listenwert ED = 15 %, max. 55 s. Diese Spule darf also max. 55 s unter Dauerstrom stehen, danach muss eine Abkühlpause sein von Impulspause = (100 - 15/15) x 55 s = 283 s
Dieselbe Spule erhält laufend Impulse von 40 sec Dauer bei einer Pause von 6 min. Ist dies noch zulässig?
ED % = (40/40 + 360) x 100 = 10 %

Ergebnis:
Da die Einschaltdauer 15 % nicht überschreitet, sind diese Impulszeiten zulässig.

 

zur Übersicht

Download Grundlagen - gesammeltes Werk Drehgeber
Download Grundlagen - gesammeltes Werk Zähler und Prozesstechnik
Download Grundlagen - gesammeltes Werk Übertragungstechnik
Download Grundlagen - Funktionale Sicherheitstechnik

 

Akzeptieren und fortfahren

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserem Datenschutzhinweis Mehr Informationen.