youtube.com/user/KueblerGroup  facebook.com/KueblerGroup  @KueblerGroup linkedin.com/company/kuebler-group---fritz-k-bler-gmbh 

Pressemitteilungen Unternehmen


1043


Kübler erfolgreich in Zukunftsmärkten

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Der vor wenigen Jahren eingeleitet Innovationsmarathon führt jetzt zu konkreten Erfolgen am Markt / Jahrespressekonferenz.
 
Die Kübler Gruppe aus Villingen-Schwenningen im Schwarzwald verzeichnet im aktuellen Geschäftsjahr über Budget liegende Umsatz- und Auftragseingangserfolge und erntet jetzt erste Früchte des vor wenigen Jahren eingeleiteten Innovationsmarathons. Dies erklärten die beiden Gesellschafter und Geschäftsführer, die Brüder Lothar und Gebhard Kübler, bei Ihrer alljährlichen Pressekonferenz am Stammsitz des Unternehmens vor knapp 30 Redaktionen der Fachpresse aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
 
Kübler ist im laufenden Geschäftsjahr hinsichtlich Auftragseingang und auch Umsatz über Plan und wächst zweistellig. Das Umsatzziel in der Gruppe von 66 m €, davon 70 % im Ausland, sollte erreicht werden, so die Geschäftsführer. Die wesentlichen Wachstumstreiber sind neben Deutschland (+10%) vor allem der EU-Raum (+14%), China (+30%), Indien (+25%) und USA (+22%).  Beschäftigt werden in der Kübler Gruppe mittlerweile knapp 480 Mitarbeiter weltweit und davon fast 380 in Deutschland. Kübler vertreibt seine Produkte über 11 globale Gruppenmitglieder und darüber hinaus über Partner und Vertretungen in über 50 Ländern. Dabei ist auch immer ein entsprechendes Applikations- und Serviceteam vor Ort, da viele Kunden auch heute global mit Kübler als OEM-Lieferant oder im Projektgeschäft zusammenarbeiten.
 
Zurzeit werden bei Kübler mehrere neue Marktsegmente mit innovativen sowie wachstumsstarken Produktinnovationen besetzt und somit die Grundlage für ein nachhaltiges weiteres Wachstum gefestigt. Das Unternehmen, das derzeit auf Standbeine auf der Positions- und Bewegungssensorik (lagerlose und gelagerte Drehgeber, lineare Sensorik), Schleifringen und Zähler- Prozesstechnik setzt, hat in den letzten Jahren seinen Anteil R&D Mitarbeiter von 12% auf 16% ausgebaut. Die Geschäftsführer erklärten, dass dies Teil des Kübler Innovation Marathons sei. Es gehe darum, wachstumsstarke neue Marktsegmente mit Produktinnovationen zu besetzen, die Markenbotschaft über Drehgeber hinaus deutlich zu erweitern und den Fortschritt des Kunden in Projekten gemeinsam zu gestalten. „Als unabhängiges Unternehmen mit einem Eigenkapital von fast 80 Prozent können wir unsere eigenen Entscheidungen treffen und auch mal auf einige Prozentpunkte EBIT verzichten, um damit die Grundlagen für die Zukunft zu festigen“, so Gebhard Kübler.
 
Teil des Innovationmarathons sind große R&D Projekte. Dazu gehört ein neues sicheres Aufzugspositioniersystem für die wachsende internationale Aufzugsindustrie, bei welchem die neue DIN-81-20/50 Technologien für die sichere Schachtkopierung erforderlich macht.
Dies macht klassische Magnetschalter komplett überflüssig und beschleunigt die Montage in einem Aufzugsschacht. Das Hauptinteresse ist hier sowohl der große chinesische Aufzugsmarkt als auch viele Aufzugshersteller in Europa und in Amerika.
 
Zum Innovation Marathon gehören weiter Schleifringe für Segmente Abfülltechnik, Verpackung, Mobile Maschinen und andere. Die neuen Schleifringe stammen aus einem Technologiebaukasten, können rasch in Kundenprojekten adaptiert werden und erlauben Ethernet Übertragungen bis 100 MBit/s und hohe Ströme.  
 
Ein weiterer Teil des Innovation Marathons sind Motor Feedback Drehgeber für Servomotoren. Dabei setzt Kübler zum einen auf klassische Schnittschnellen, die am Markt etabliert sind, als auch auf neue offene Single Cable Schnittstellen, die Kübler gemeinsam mit Marktbegleitern ins Leben gerufen hat. Dazu gehören unter anderem SCS open link und Biss Line.
 
Zu den großen Investitionen in R&D gehören weiter neue smarte magnetische lagerlose Sensoren für die Antriebstechnik (Sensorintegration in smarte Motoren), Generatoren oder die Windindustrie. Für dieses neue Segment wurde eigens ein ganzes Team von Entwicklungsingenieuren in Berlin eingestellt, das eng mit dem Headquarter Kundenprojekte umsetzt und neue Katalogprodukte vorbereitet. Die lagerlosen Drehgeber messen nicht nur aktuelle Signale, sondern auch Zustände eines Antriebs z.B. hinsichtlich seiner Alterung, erlauben also Condition Monitoring. Das Interesse ist weltweit sehr hoch. Kübler investiert auch in entsprechende Magnetisierungstechnologien und fertigt zu einem erheblichen Teil die Wertschöpfungskette selbst. Die smarten Sensoren sorgen zudem dafür, dass Ungenauigkeiten bei der Magnetisierung oder bei der Welle durch intelligente FPGA-basierte Kompensation eliminiert werden und eine Signalgüte, ähnlich eines optischen Gebers, erzeugt werden kann.
 
Gefertigt wird am Stammsitz in Villingen Schwenningen und an drei weiteren Standorten. Schleifringe werden in Otterfing, Nähe München, gefertigt. Darüber hinaus gibt es ein Produktionswerk in Pune, Indien und ein Montagewerk in Charlotte, USA. Letzteres trägt deutlich zum derzeitigen Erfolg des Unternehmens in Nordamerika bei. Trotz des schwierigen politischen Umfeldes und des Protektionismus ist dies ein sehr wachstumsstarker Markt. Die lokale Fertigung werde von den Kunden sehr gut angenommen.
 
Damit die Ziele erreicht werden, setzen die beiden Unternehmer auf attraktive und sinnstiftende Arbeitsplätze sowie eine gezielte Mitarbeiterentwicklung und Weiterbildung. Im Unternehmen werde neben Werten wie Eigenverantwortung vor allem das Prozessdenken und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit verlangt und gefördert. Des sogenannten Kübler Produktionssystem und das darauf basierende Wertschöpfungssystem nach Kaizen Prinzipien sorgen für die nötige Transparenz und vor allem für kurze Durchlaufzeiten, ein Grundziel der bei Kübler gelebten Kaizen Kultur.
 
Vor kurzem habe man eine spezielle Kübler-App eingeführt namens „MyKübler“, über die die Mitarbeiter alle notwendigen Informationen erhalten. Ebenso neu ist eine Kübler-Kreditkarte für jeden Mitarbeiter und eine firmenweite Berufsunfähigkeitsversicherung, die jeder Mitarbeiter ohne Gesundheitsprüfung erhält. Die Unternehmer freuen sich in diesem Zusammenhang auch über die inzwischen dritte Auszeichnung in Folge als TOP Arbeitgeber und der inzwischen auch zum zweiten Mal verliehene Auszeichnung zum TOP Innovator. „Dies gibt uns vor allem neuen Input für weitere Verbesserung und zeigt, dass Arbeitsplatzattraktivität nicht nur leere Floskeln sind, sondern aktiv und strukturiert verfolgt werden“, so die Geschäftsführer.
 
„Wir im Unternehmen müssen uns immer auf den Kunden konzentrieren, dann bleibt gar keine Zeit für interne Konflikte, die es immer mal gibt“, so die Geschäftsführer mit einem Schmunzeln.
Die Ergebnisse der jüngsten Kundenumfrage mit einer Wiederempfehlungsquote von 98,3% geben der derzeitigen Kübler Strategie Recht. Dennoch würde man sich in allen Abläufen ständig neu hinterfragen, Dinge verbessern und aktiv nach neuen Herausforderungen suchen. Lothar Kübler zum Abschluss: „Wir feiern gerne Erfolge, gehen dann aber rasch wieder zur nächsten Herausforderung bzw. nächsten Verbesserung, um nicht stehen zu bleiben“.
 



1035


Kübler begrüßt neue Auszubildende

Downloads

Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Pünktlich zum neuen Ausbildungsjahr hießen die beiden Ausbildungsleiter der Fritz Kübler GmbH, Stephanie Riesle und Adam Beer, ihre zehn neuen Auszubildenden und DHBW-Studenten herzlich Willkommen.
 
Mit dem Einstieg ins Berufsleben beginnt für die jungen Menschen ein neuer und interessanter Lebensabschnitt, bei dem sie von Kübler bestmöglich unterstützt werden. „Die Ausbildung ist ein wichtiger Pfeiler unserer Unternehmenskultur und sichert auch in Zukunft unseren Bedarf an Fachkräften“, freut sich Stephanie Riesle, verantwortlich für die Gesamtausbildung bei Kübler.
 
Am ersten Arbeitstag wurden die Neulinge gleich von ihren Mit-Auszubildenden in die Gemeinschaft aufgenommen.
 
Im neuen Ausbildungsjahr erlernen insgesamt 28 Azubis und DHBW-Studenten einen der elf angebotenen Ausbildungs- und Studienberufe bei Kübler.
 
Für das kommende Ausbildungsjahr läuft derzeit die Bewerbungsphase. Informieren Sie sich in Facebook, Instagram oder unter www.kuebler.com/karriere über die Ausbildung bei Kübler.



1027


Erfolg bei TOP 100: Fritz Kübler GmbH gehört zu den Innovationsführern 2018

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Ludwigsburg – Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die Fritz Kübler GmbH. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Villingen-Schwenningen zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. Kübler schaffte bereits zum zweiten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit weltweit 480 Mitarbeitern besonders mit seinen ehrgeizigen Innovationsprojekten.
 
Die Fritz Kübler GmbH entwickelt, produziert und vermarktet technologisch führende Positions- und Bewegungssensorik. Auch im Bereich der Zähl-, Prozess- und Schleifringen hat sich das 1960 gegründete Familienunternehmen einen Namen gemacht. Von seinem Hauptsitz im baden-württembergischen Villingen-Schwenningen aus treibt der Mittelständler seine ehrgeizigen Innovationsprojekte voran. Insbesondere der Trend zur Industrie 4.0 eröffnet dem Top-Innovator großes Wachstumspotential. „Das ist für uns eine Riesenchance, weil noch mehr smarte Sensoren gebraucht werden.
 
Deshalb haben wir im vergangenen Jahr an dem neuen Berliner Standort unser Engineering-Solution-Center gegründet, wo wir den Bereich der smarten Magnet-Sensoren kontinuierlich weiterentwickeln“, erklärt Geschäftsführer Lothar Kübler. Doch nicht nur in Berlin und am Hauptsitz in Villingen-Schwenningen investiert Kübler in die Entwicklung neuer Technologien rund um das Thema rotative und lineare Drehgeber, Neige-Winkel-Sensorik und Industrie-Kommunikationsschnittstellen im Rahmen des Innovationsmarathons aktuell überdurchschnittlich viel. Am Standort in Otterfing wird intensiv an der Ausweitung der Schleifringe, die mit neuartigen Kontakt- und Übertragungstechnologien ausgestattet sind, gearbeitet.
 
So viel Innovationskraft benötigt natürlich die entsprechende Manpower: Stolze 16 Prozent der insgesamt 350 Beschäftigten in Deutschland arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung. Da wundert es nicht, dass der Mittelständler in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet wird.
 
Mehr Infos unter www.top100.de.



1012


Kübler auf den Heilbronner Aufzugstage 2018

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Am 6. und 7. März war die Kübler Group bei den 35. Heilbronner Aufzugstagen vertreten. Im Fokus standen die neuen absoluten Schachtkopierungssysteme LES, welche Kübler Ende letzten Jahres auf den Markt gebracht hat. Das innovative SIL3-zertifizierte Messsystem zeichnet sich besonders durch seine Robust- und Kompaktheit sowie die sehr einfachen Montage aus. Basierend auf einem 100 % schlupffreien Positionsfeedback und 100% berührungsloser Abtastung gehören zusätzliche Komponenten wie beispielsweise Magnetschalter im Aufzugsschacht zukünftig der Vergangenheit an. Das spart nicht nur Installations- und Wartungszeit, nein, vor allem reduziert es auch die Gesamtkosten der Aufzugsanlage.
                                  
Kübler zeigte des Weiteren auch sein Programm an rotativer Sensorik für Gearless-Motoren. Neben gelagerten Drehgebern fokussierte sich das Interesse besonders auf das Programm smarter lagerloser Magnetringe und Drehgebersysteme, die z.B. neben Drehzahlen auch Informationen für vorbeugende Wartung liefern können.
Auf kleinen Messeständen und einer Vielzahl interessanter Fachvorträge konnten sich die Besucher über aktuelle Themen informieren, z.B. über die Neuerungen in den Regelwerken, Cybersicherheit für die Aufzugssoftware bis hin zu einem virtuellen Rundgang durch den neuen Testturm von thyssenkrupp. Für Kübler waren die beiden Tage ein voller Erfolg mit vielen interessanten Gesprächen.
 



1011


Kübler ist Top-Arbeitgeber 2018

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Die Fritz Kübler GmbH wurde am 23. Februar 2018 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem TOP JOB-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, Zeag GmbH, vergebene Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich konsequent für eine mitarbeiterorientierte und leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen.
 
Kübler gehört zu den weltweit führenden Spezialisten für Positions-und Bewegungssensoren (Drehgeber), Schleifringe und Übertragungstechnik sowie für Zähler. Kundennahe Innovation, Premium Qualität und ein hohes Anwendungsverständnis sind wichtige Vorteile, die das Unternehmen auszeichnen. Mit 10 Niederlassungen, vier globalen Fertigungsstandorten und Vertretungen in über 50 Ländern ist Kübler weltweit präsent und bedient Marktsegmente wie Antriebstechnik, Aufzüge, Mobile Automation, Abfüll- und Verpackungsmaschinen, Maschinenbau und vielen anderen Bereiche der industriellen Automatisierung.  
 
Die Brüder Lothar und Gebhard Kübler leiten das Familienunternehmen in zweiter Generation und fassen ihre wachstumsorientierte Personalstrategie so zusammen: "Wir wollen unsere führende Rolle als weltweit innovatives Unternehmen in unserer Branche stärken. Das gelingt umso mehr, je besser unsere Mitarbeitenden die Firmenstrategie verstehen, diese verantwortungsbewusst und flexibel selber mitgestalten und je mehr unsere Führungskräfte klar und werteorientiert führen. Wie überall im  Leben gelingt dies natürlich nicht immer perfekt, aber wir sind auf einem guten Weg und entwickeln Menschen in diesem Sinne aktiv weiter. Wir können so auch unsere Arbeitgebermarke stärken und erfolgreicher hervorragende neue Kollegen und Kolleginnen für die Kübler Gruppe gewinnen.“
 
Kübler folgt dabei der Kaizen-Philosophie des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses auf allen Ebenen. Die Unternehmenskultur fördert dabei die Kommunikation, u.a. durch „Shopfloor Gespräche“, in denen Ergebnisse, die nächsten Schritte und andere relevanten Neuigkeiten in der Fertigung ausgetauscht werden. Dem Betriebsklima ebenso dienlich sind zudem  Mitarbeiter-gespräche, die Top Job-Mitarbeiterbefragung, das 360-Grad-Feedback aber auch informelle Dinge wie regelmäßige Firmenveranstaltungen, gemeinsame Weihnachtsfeiern oder Sommerfeste, auf die die Unternehmerfamilie Wert legt. Sowohl Firmenleitung als auch die Mitarbeitenden können so besser auf die gegenseitigen Wünsche und Erwartungen eingehen und Kundenanforderungen besser vermitteln.
 



1001


Automation Award 2017 Platz 1 für die neuen Kübler Motor-Feedback-Systeme Sendix S36

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Kübler erzielt Platz 1 mit 31,9% aller Stimmen für die neuen Sendix S36 Motor-Feedback-Systeme.
Der Automation Award ist der bedeutendste Preis der Automatisierungsbranche und
wird jährlich im Rahmen der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg vergeben. Hierbei werden im Vorfeld von einer Jury – aus Wissenschaft, VDMA, ZVEI und der Redaktion elektro AUTOMATION – fünf Produkte nominiert. Eines davon war der Sendix S36 der Fritz Kübler GmbH in der Kategorie „Standardkomponenten & Sensorik“. Während den drei Messetagen wählten die Besucher ihren Favoriten aus.
 
Einer für Alle! So lautet der Slogan der neuen Sendix S36 Produktfamilie.
 
Denn dank ihres kompakten Designs reduziert sie mit einer Baugröße von nur 36 mm die Motorenvarianten bei einer gleichzeitig maximalen Auflösung von 2048 SinCos / Umdrehungen oder 24 Bit volldigital – das spart Platz und Kosten. Des Weiteren ist sie durch ihre robuste Bauweise besonders schock- und vibrationsfest. Eine Vielzahl von Möglichkeiten elektrischer Schnittstellen bietet dem Kunden maximale Flexibilität bei der Auswahl:
  • RS485 + sin/cos (Hiperface kompatibel)
  • BiSS
  • BiSS Safety
  • BiSS Line (Einkabel-Lösung)
  • SCS open Link (Einkabel-Lösung)
 
Für die Standardisierung steht eine Konus- oder Sacklochwelle mit unterschiedlichen Drehmomentstützen zur Verfügung. Auch im Hinblick auf die Funktionale Sicherheit ergibt sich eine breitere Auswahl: Je nach Präferenz von Konus- oder Sacklochwelle ermöglicht es dem Antriebshersteller die bevorzugte mechanische Anbindung für sein Sicherheitskonzept frei zu wählen.
 
„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und bedanken uns recht herzlich bei allen Messebesuchern, die für unsern Sendix S36 gestimmt haben“, so Arnold Hettich, Produktmanager Positions- und Bewegungs-sensorik, bei der Preisverleihung am 07.12.2017. „Damit setzt Kübler im Bereich der Motorfeedbacksysteme einen bedeutsamen Innovationsschritt und sorgt bereits bei der ersten Veröffentlichung für ein großes Aufsehen“ so Hettich weiter.



987


Neues Werk und 10 Jahre Kübler Indien.

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Was klein begann hat mittlerweile richtig an Fahrt gewonnen: „Kübler India Automation Pvt.“, eine 100%ige Tochterfirma der Kübler Gruppe. Neben der 10-Jahresfeier stand in diesem Jahr auch die Einweihung eines brandneuen Fabrik- und Bürogebäude in Chakan, Pune auf dem Programm.
 
Kübler Indien feierte mit seinen Mitarbeitern, indischen Kunden, Partnern, Vertretungen und Lieferanten im November 2017 die offizielle Einweihung und das Firmenjubiläum. Die Eigentümerfamilie aus dem deutschen Headquarter war eigens angereist und betonte die Bedeutung von Kübler Indien für die gesamte Gruppe. Lothar und Gebhard Kübler unterstrichen in ihrer Rede, nach dem traditionellen „Durchschneiden des Bandes“, ihre Vision einer noch stärkeren indischen Tochtergesellschaft.
 
Kübler bedient mit der Tochtergesellschaft einen wachsenden Kundenstamm sowohl in Indien als auch in der ganzen Welt mit dort gefertigten und zum Teil auch entwickelten Drehgebern. Ein lokales Vertriebs-Team mit Mitarbeitern in vielen großen Städten in Indien ist fest etabliert. Kübler bietet seinen Kunden in Indien auch ein lokales Applikationsteam und ein Service- und Reparaturzentrum.
 
Mit mehr als 45 Mitarbeitern und über 1.500 Quadratmetern Büro- und Produktionsfläche ist die Tochtergesellschaft zu einem wichtigen Eckpfeiler der Kübler Gruppe geworden. Die lokale Fertigung hat eine sehr hohe Lieferzuverlässigkeit von mehr als 98%. Mittlerweile liefert das Unternehmen bei Bedarf innerhalb von 48 Stunden ohne Aufpreis. Die Drehgeber aus Kübler Indien stehen in einem herausragenden Preis-/ Leistungsverhältnis und bieten die für Kübler-Produkte bekannte Robustheit und hohe Qualität.
 
Die „Kübler Kaizen Kultur“ ist auch in Indien ähnlich wie im Headquarter fest etabliert, trotz der kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Indien. Dies trägt dazu bei, die Qualitätsstandards von Kübler täglich zu sichern und somit die Prozesse der gesamten Gruppe kontinuierlich zu verbessern und weiterzuentwickeln.
 
Die Kübler Gruppe ist eine der weltweit führenden Spezialisten für Positions- und Bewegungssensoren, Schleifringen und weiteren Übertragungstechnologien sowie für Zähler und Prozessgeräte. Starke Innovation, sehr gute Qualität und ein hohes Applikationsverständnis sind die Stärken von Kübler. Dank der 10 Tochtergesellschaften und Vertretungen in über 50 Ländern ist Kübler immer in der Nähe seiner Kunden.

 

Video: 10 years of Kübler India



989


Kübler gehört deutschlandweit zu den 25. innovativsten Mittelständlern!

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Die Kübler Gruppe gehört laut der „Wirschaftswoche“ (Ausgabe 46/2017)  zu den 25 innovativsten Mittelständlern in 2017. Kübler ist ein weltweit führender Spezialist für Positions- und Bewegungssensoren, Schleifringe und Übertragungstechnologie sowie für Zähler und Prozessgeräte.
Die Munich Strategy Group (MSG) hat im Auftrag der Wirtschaftswoche über 3.500 Unternehmen im Hinblick auf innovationsrelevante Faktoren bewertet und ein Innovationsscore berechnet. Dieser setzt sich aus Kennzahlen und aus „Innovationskriterien“ zusammen. Somit wurden Umsatz- und Ertragsstärke betrachtet, „weiche“ und „harte“ Innovationsfaktoren beurteilt sowie Kunden, Marktbegleiter und Medien hinsichtlich der Innovationskraft von Kübler befragt. 
 
Kübler hat in den letzten beiden Jahren seine Innovationskraft überzeugend ausgebaut, neue Innovations-Prozesse eingeführt, die Zahl der F+E Mitarbeiter um 35% erhöht und ein Engineering Solution Centers in Berlin für smarte magnetische Sensorik gegründet. 2017 zeigt Kübler nun erste Ergebnisse mit neuen Produktkategorien wie Motorfeedback Drehgeber, smarte lagerlose Drehgeber, Ethernet Schleifringe und ein neues Aufzug-Positionier System.
 
Sichtlich erfreut über die Auszeichnung zeigen sich die Kübler Geschäftsleitung und das ganze Kübler Team. „Die Auszeichnung ist eine Bestätigung unseres „Innovationsmarathons“ und motiviert uns mit viel Energie dran zu bleiben“, so Lothar Kübler. „Dabei wollen wir immer die Anwendung unserer Kunden in ihren Segmenten genau verstehen. So können wir die richtigen Produktlösungen schaffen“, ergänzt Gebhard Kübler. Die beiden Brüder und Geschäftsführer des Familienunter-nehmens aus dem Schwarzwald leiten das Unternehmen nunmehr schon 20 Jahre in 2. Generation. Mit 10 Tochtergesellschaften und Vertretungen in über 50 Ländern ist Kübler weltweit präsent.
 
Weitere Informationen unter: http://www.wiwo.de/unternehmen/mittelstand/exklusivranking-top-50-der-innovativsten-deutschen-mittelstaendler/12431116-5.html
 



988


Kübler gründet Engineering Solution Center in Berlin

Downloads
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend
Bild, Hochauflösend

Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage
info@kuebler.com


Die Kübler Gruppe in Villingen-Schwenningen, ein weltweit führender Spezialist für Positions- und Bewegungssensorik, Schleifringe und Zähler, hat ein „Engineering Solution Center (ESB)“ in Berlin gegründet. Geleitet wird das Entwicklungszentrum von Bernhard Hiller, einem im Markt anerkannten Experten mit über 20 Jahre intensiver Erfahrung im Drehgebergeschäft. Der Fokus des Teams liegt auf neuen innovativen Drehgebern und Kundenlösungen im Bereich lagerlosen magnetischen Gebersystemen und Motorfeedback-Systemen, hauptsächlich für Anwendungen in der Antriebstechnik. Kunden profitieren dabei von einem hohen Knowhow, z.B. in schneller Signalverarbeitung und FPGA-basierten Lösungen, die beispielsweise sehr hohe Signalqualität erlauben.
 
Das Engineering Solution Center befindet sich in einem Business-Park in Berlin, in dem eine große Anzahl von start up Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu finden sind. So ergibt sich eine einzigartige Kombination aus einerseits einem kreativen Umfeld und andererseits aus sehr stabilen Prozessen und Produktionstechniken im Kübler Stammsitz Villingen-Schwenningen. „Daraus resultieren viele Vorteile für unsere Kunden, denn das ESB Team arbeitet sehr kundennah“, sagt Gebhard Kübler, einer der beiden Inhaber und Geschäftsführer der Kübler Gruppe, und ergänzt: „dadurch können wir noch besser gemeinsam mit unseren Kunden deren technologische Zukunft in Form von Produktlösungen entwickeln“.
 
Diese Investition trägt auch dem strategischen „Innovation Marathon“ von Kübler Rechnung. Unter diesem Motto hat Kübler in den letzten beiden Jahren seine Innovationstätigkeit stark ausgebaut, die F+E Teams erweitert und stellte jüngst die ersten Ergebnisse in Form einer Reihe von wichtigen Innovationen vor. Dazu gehören neue Lösungen für die Integration von lagerlosen Drehgeber in Motoren, smarte Drehgeber für smarte Motoren oder auch eine neue Familie von Motor Feedback Drehgebersystemen mit verschiedenen klassischen und single cable Schnittstellen wie SCS open link oder Biss Line. Kübler stellte des Weiteren in seinem Geschäftsbereich Übertragungstechnik „Industry 4.0 ready“ Ethernet Schleifringe – berührungslos - für Verpackungs- / Converting- oder Abfüllanlagen vor. Für das Segment Aufzugstechnik wartet Kübler mit einem neuen, sicheren Schachtkopierungssystem auf.
 
Alle diese Produkte präsentierte Kübler jüngst sehr erfolgreich auf den Fachmessen SPS in Nürnberg sowie der Interlift in Augsburg.



Akzeptieren und fortfahren

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserem Datenschutzhinweis Mehr Informationen.