youtube.com/user/KueblerGroup  facebook.com/KueblerGroup  @KueblerGroup linkedin.com/company/kuebler-group---fritz-k-bler-gmbh 

Archiv - Pressemitteilungen Sensortechnik

Sendix absolut-Familie erhält Zuwachs: Die neue EtherCAT Feldbus-Variante ist da!

Neue EtherCat Singleturn und Multiturn-Drehgeber, April 2007
EtherCat Singleturn und Multiturn-Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Neue EtherCat Singleturn und Multiturn-Drehgeber im robusten Sendix Design komplettieren nun die vielschichtige Sendix absolut-Familie von Kübler. Damit entspricht Kübler der wachsenden Bedeutung der neuen Feldbusgeneration mit Ethernet Technologie.

Die Beliebtheit von EtherCat basiert auf der universellen Einsatzmöglichkeit in der industriellen Umgebung und in der Gebäudeautomation. Durch den Einsatz von EtherCat profitieren die Anwender in verschiedenen Bereichen. Ein durchgängiges Signal bis in die Feldebene, die Realtime-Fähigkeit sowie viele weitere Vorteile wie Distributed-Clock für Echtzeit-Positionserfassung und Hot-Connect führen bei vielen Applikationen zu deutlichen Kostenvorteilen bei gleichzeitiger Produktivitätsverbesserung.

Sendix EtherCat Singleturn und Multiturn-Drehgeber ermöglichen die aktuellste Feldbusperformance in der Anwendung und arbeiten nach dem Prinzip CAN over EtherNet (CoE). Darüber hinaus bieten die Geräte zahlreiche Sonderfunktionen wie Temperaturüberwachung, Erfassen der Betriebsdauer sowie Speicherung von Kundendaten wie zum Beispiel vom Einbauort in Klartext.
Ein weiteres Plus ist die schnelle Datenverfügbarkeit bei reduzierter Belastung von Bus und Steuerung sowie die Übermittlung von Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Verlassen eines Arbeitsbereichs. Dabei entscheidet allein der Anwender, welche Informationen in Echtzeit zur Verfügung stehen - ob Position, Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Arbeitsbereich (PDO Mapping im Speicher). Für eine schnelle und fehlerlose Inbetriebnahme sind alle Parameter über den Bus programmierbar. Die Auflösung beträgt bei Singleturngeräten bis 16 Bit bei einer Gesamtauflösung von 28 Bit und bei Multiturn-Geräten bis 12 Bit. Zum schnellen, unkomplizierten und fehlerfreien Anschluss ist die Bushaube mit 3 x M12-Steckern ausgestattet.

Sendix EtherCat Singleturn und Multiturn-Drehgeber gewähren dank des "Safety-Lock™"-Lageraufbaus höchste Sicherheit. Das verblockte, größere Lager mit großem Abstand sorgt für Stabilität bei Vibrationen und verleiht eine Robustheit, die sogar Installationsfehler verzeiht. Dadurch werden Maschinenstillstände und Reparaturen vermieden. Dank der hochintegrativen Opto-ASIC Technologie von Kübler ist die Elektronik und optische Sensorik zugunsten einer höheren Zuverlässigkeit auf wenige Bauteile reduziert. Das stabile Druckguss-Gehäuse mit einer Schutzart bis IP 67 bleibt auch im rauen Alltag dicht und bietet hohe Sicherheit gegen Feldausfälle.
Und mit dem weiten Temperaturbereich von -40°C bis +80°C sind die Geräte offen für eine Vielfalt von Applikationen ohne jeglichen Mehraufwand.
Visuelle Warn- und Alarmsignale informieren bei Sensorfehlern, zu niedriger Spannung oder zu hoher Temperatur. Die Fehlerdiagnose wird somit erheblich einfacher, die erforderlichen Maßnahmen zur Behebung können ohne Verzögerung durchgeführt und lange Stillstandszeiten vermieden werden.

Extrem robust und kompakt: Neue absolute Singleturn-Drehgeber von Kübler

Neue Baureihen 3650 und 3670, Januar 2007
Baureihen 3650 und 3670
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit der neuen Baureihen 3650 und 3670 präsentiert Kübler absolute Singleturn Drehgeber im kompakten 36 mm-Format mit magnetischer Sensortechnologie.
Die neuen Geräte bieten eine Auflösung von 9 Bit, verfügen über eine SSI-Schnittstelle, einen
4... 20 mA- oder einen 0...10 V-Ausgang. Entsprechend der jeweiligen Anwendung gibt es den passenden Messbereich: entweder 45°, 90°, 180° oder 360°.

Die Drehgeber der Baureihen 3650 und 3670 erweisen sich als besonders robust, kompakt und vielfältig. Denn das berührungslose magnetische Messsystem unterliegt keinem Verschleiß und gewährt Zuverlässigkeit in der Applikation und zudem eine hohe Lebensdauer. Mit dem stabilen Druckgussgehäuse und der Schutzart IP69K halten die Geber auch im rauen Alltag dicht und bieten hohe Sicherheit gegen Feldausfälle. Dank des weiten Temperaturbereiches von -40°C bis 85°C und einer besonders großen Resistenz gegen Feuchtigkeit und Kondensation bewähren sich die Geber auch bei Außenanwendungen mit großen Temperaturschwankungen. Die extrem hohe Schockfestigkeit (> 500g ) und Vibrationsfestigkeit (> 30 g) erhöhen die Funktionssicherheit der Geber in rauer Industrieumgebung und vermeiden damit teure Maschinenstillstandszeiten und Reparaturen.

Dank des kompakten Formats und einer Sacklochwelle bis 10 mm ist der Einsatz auch bei begrenztem Einbauraum problemlos machbar. Ebenso ist eine Befestigung auf engem Radius selbst bei großen Wellen möglich.

Ein weiteres Plus ist die grüne LED-Anzeige zur Referenzpunkterkennung. Die Inbetriebnahme wird dadurch wesentlich einfacher. Bei Fehlern leuchtet eine rote LED-Anzeige auf, um die Diagnose bei der Wartung zu erleichtern.

Die kompakte Bauweise und die technischen Merkmale der neuen Geräte ermöglichen Anwendern jetzt den Einsatz in Bereichen, wo absolute Drehgeber bislang nicht verwendet wurden. Zudem überzeugen die Geber der Baureihen 3650 und 3670 durch ein attraktives Preisleistungsverhältnis, Robustheit und lange Lebensdauer.

Strategische Partnerschaft zwischen Digitronic und Kübler

Neue Profibus Drehgeber, Januar 2007
Neue Profibus Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die neuen Profibus Drehgeber werden als Singleturn mit einer Auflösung bis 16 Bit oder als Multiturn mit einer Auflösung bis 28 Bit angeboten und erlauben aktuellste Feldbusleistungen in der Anwendung dank neustem Profibus-DPV0 Profil und erweiterten Programmiermöglichkeiten. Unterstützt werden die „Encoder Profile“ Class 1 und Class 2.

Besonders zeichnen sich diese Geber durch Schnelligkeit aus:

  • Schnelligkeit der Datenverfügbarkeit bei reduzierter Belastung von Bus und Steuerung mit intelligenten Funktionen zur schnellen Positionserfassung und Bereitstellung der Daten für den Profibus.
  • Schneller, einfacher und fehlerfreier Anschluss dank Bushaube mit optimierter Anschlusstechnik inklusive der Standard M12 Steckertechnik.
  • Schnelle Inbetriebnahme dank vordefinierter GSD-Datei, 3 Diagnose LED’s und einer Set-Taste sowie einfache Parametrisierung von Drehrichtung, Presetwert, Diagnose Mode, variable Skaliermöglichkeiten von Anzahl Schritte pro Umdrehung, Anzahl Umdrehungen, Gesamtauflösung über Singleturn/Multiturn.

In der Bus-Stufe ist eine galvanische Trennung DC/DC-Wandler integriert.
Der Geber verfügt darüber hinaus auch über die bewährten Eigenschaften aller Sendix Drehgeber:
hohe Robustheit dank besonders stabilem „Safety-Lock-Design“ Lageraufbau und robustem Druckgussgehäuse sowie hoher Zuverlässigkeit dank mechanischem Getriebe (in der Multiturn Ausführung) als auch OptoASIC Technologie mit höchster Integrationsdichte (Chip-on-Board). Auch für den Einsatz im Außenbereich sind die Geber bestens ausgerüstet mit einer Schutzart von IP67 und einem weiten Temperaturbereich von -40°C bis +80°C.

Kübler ergänzt seine Sendix Absolute Drehgeber Familie mit einer Profibus Version.

Neue Sendix Absolut Drehgeber mit Profibus, Januar 2007
Sendix Absolut Drehgeber mit Profibus
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die neuen Profibus Drehgeber werden als Singleturn mit einer Auflösung bis 16 Bit oder als
Multiturn mit einer Auflösung bis 28 Bit angeboten und erlauben aktuellste Feldbusleistungen
in der Anwendung dank neustem Profibus-DPV0 Profil und erweiterten Programmiermöglich-
keiten. Unterstützt werden die „Encoder Profile“ Class 1 und Class 2.

Besonders zeichnen sich diese Geber durch Schnelligkeit aus:

  • Schnelligkeit der Datenverfügbarkeit bei reduzierter Belastung von Bus und Steuerung mit intelligenten Funktionen zur schnellen Positionserfassung und Bereitstellung der Daten für den Profibus.
  • Schneller, einfacher und fehlerfreier Anschluss dank Bushaube mit optimierter Anschlusstechnik inklusive der Standard M12 Steckertechnik.
  • Schnelle Inbetriebnahme dank vordefinierter GSD-Datei, 3 Diagnose LED’s und einer Set-Taste sowie einfache Parametrisierung von Drehrichtung, Presetwert, Diagnose Mode, variable Skaliermöglichkeiten von Anzahl Schritte pro Umdrehung, Anzahl Umdrehungen, Gesamtauflösung über Singleturn/Multiturn.

In der Bus-Stufe ist eine galvanische Trennung DC/DC-Wandler integriert.
Der Geber verfügt darüber hinaus auch über die bewährten Eigenschaften aller Sendix Drehgeber:
hohe Robustheit dank besonders stabilem „Safety-Lock-Design“ Lageraufbau und robustem Druckgussgehäuse sowie hoher Zuverlässigkeit dank mechanischem Getriebe (in der Multiturn Ausführung) als auch OptoASIC Technologie mit höchster Integrationsdichte (Chip-on-Board). Auch für den Einsatz im Außenbereich sind die Geber bestens ausgerüstet mit einer Schutzart von IP67 und einem weiten Temperaturbereich von -40°C bis +80°C.

Wenn für Drehgeber der Platz fehlt: Rotatives Messsystem mit Magnetringen von Kübler

Neue Magnetringe RI20, Januar 2007
Magnetringe RI20 mit LIMES Sensorkopf
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Was tun, wenn selbst für Miniaturdrehgeber kein Platz mehr da ist und der zur Verfügung stehende Einbauraum keine 20 Millimeter groß ist? Welches inkrementale rotative Messsystem passt hier noch rein? Die Lösung dieses Problems besteht in den neuen Magnetringen RI20 von Kübler in Kombination mit dem bewährten LIMES Sensorkopf. Mit einer Einbautiefe von nur 16 Millimetern kann dieses besonders kompakte inkrementale rotative Messsystem so gut wie überall untergebracht werden.

Geringe Größe bedeutet noch lange nicht geringe Sicherheit und Leistung. So zeichnet sich das System dank berührungsloser Sensortechnologie durch eine besonders hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit aus. Die absolute Verschleißfreiheit gewährt eine lange Lebensdauer und sichere, dauerhafte Funktion. Teure Maschinenstillstandszeiten auf Grund mangelhaft funktionierender Messsysteme gehören damit der Vergangenheit an. Das stabile Gehäuse und die hohe Schutzart IP67 erlauben den Einsatz auch in rauer Industrieumgebung. Denn gegen Verschmutzungen wie Staub oder Flüssigkeiten ist die Kombination völlig unempfindlich.

Das Messsystem ermöglicht Auflösungen von bis zu 1440 Impulsen pro Umdrehung. Variabilität bieten Gegentakt- oder RS 422 Schnittstellen. Was die Leistung anbelangt, so sind Drehzahlen bis 15000 Umdrehungen pro Minute möglich.

Die Installation erfolgt sehr einfach und schnell durch Einschieben und Verschraubung des Ringes über die Welle und eine entsprechende Platzierung des Lesekopfs. Für die Distanz zwischen Lesekopf und Ring besteht eine Toleranz von bis zu 1,0 mm und ein maximaler seitlicher Versatz von +/-1 mm.
Übrigens: bei Anwendungen mit großen Wellen von bis zu 30 Millimetern überzeugt das System zudem durch ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis.

Sendix absolut - Neue Epoche absoluter Drehgeber von Kübler

Neue Produktfamilie Sendix absolut, Januar 2007
Produktfamilie Sendix absolut
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Sicherer, schneller & vielseitiger als bisher am Markt verfügbar!

Mit der neuen Produktfamilie Sendix absolut läutet Kübler eine neue Absolutgeberepoche ein. Die absoluten Wellen- und Hohlwellen-Drehgeber in Singleturn- (max. 17 bit)  & Multiturn- (max. 29 bit) Ausführung setzen hinsichtlich Schnelligkeit, Sicherheit und Vielseitigkeit neue Marktstandards. Zur Übertragung der Positionsdaten stehen ein Echtzeit SSI (mit SIN/COS Option), das neue voll digitale und bidirektionale BISS Interface sowie Real Time Ethernet und Feldbusse zur Verfügung.

Der Multiturn-Teil der Baureihe Sendix absolut basiert auf einem neu entwickelten mechanischen Getriebemodul in Verbindung mit einer rein optischen Sensorik. Es ist absolut magnetfeldfest - selbst starke Magnetfelder, zum Beispiel im Umfeld von Bremsen an Getriebemotoren, können die Funktion nicht stören. Des weiteren gelang es, einen Multiturn Drehgeber mit mechanischem Getriebe zu entwickeln, der erstmals in der Standard 58mm Bauform eine durchgehende Hohlwelle bis 14 Millimeter Durchmesser ermöglicht (15 mm Ø mit Sacklochwelle). Die Geber melden mit Warn- oder Alarmsignalen Sensorfehler, zu niedrige Spannung oder zu hohe Temperaturen über die Schnittstelle oder optisch mit einer LED. Diese Condition-Monitoring-Daten vermeiden Stillstandszeiten im Feld.

Schnelligkeit in Echtzeit  wird mit den neuen Sendix Absolutgebern sowohl dank der effizienten SSI-Schnittstelle mit Taktfrequenzen bis zu 2 MHz oder der ultraflinken BISS-Schnittstelle mit maximal 10 MHz möglich. Eine Übertragung von 26 Bit Positionsdaten ist in weniger als 5 μs möglich. Eine hohe Aktualisierungsrate des Positionswertes bei einem Jitter <1 µs ermöglicht eine besonders hohe Präzision in der Anwendung. Geräte mit der zusätzlichen Option SIN/COS-Ausgang können als hochauflösendes Feedback mit sehr kurzen Regelzyklen eingesetzt werden, z.B. an Gearless-Antrieben. Über eine SET Taste oder Eingänge kann der Geber bei der Installation auf Null oder auf eine gewünschte Position gesetzt werden.Das stabile Druckguss-Gehäuse und die Schutzart bis zu IP 67 lässt die Geräte bei Einsätzen im Außenbereich von Nässe ebenso unbeeindruckt wie bei Temperaturen von-40°C bis +90°C. Der mechanische Lageraufbau mit dem neuen Safety-Lock (™) Design toleriert weitgehend mechanische Installationsfehler und gewährt hohe Schockfestigkeit (2500 m/s2, 6 ms) und  erhöhten Widerstand gegen Vibrationen (100 m/s2, 10...2000 Hz). Ungeahnte Vielfalt in Anwendung und Anschluss mit minimalem Aufwand ermöglicht das praktische Baukastensystem.

Durchgehende Hohlwellen bis zu 15 Millimeter, passende Befestigungslösungen und vielfältige Anschlusstechnik sind Stichworte. Die M12-Anschlusstechnik ist nicht nur für Feldbusse und Ethernet sondern auch für SSI und BISS Interfaces verfügbar. Die Feldbus Versionen sind verfügbar mit Bus-Haube (integrierter Feldbusknoten) oder als günstige Variante für direkten Anschluss an die Steuerung (peer to peer), zum Beispiel im Fahrzeugbau. Sie alle sind mit den neuesten Kommunikationsprotokollen und Profilen ausgestattet. Ab dem dritten Quartal 2006 stehen CANopen® sowie CAN lift, ab dem vierten Quartal  2006 Profibus und Industrial Ethernet Schnittstellen zur Verfügung (Ethercat, weitere in Vorbereitung).

Kübler-Drehgeber mit ATEX-Zulassung: Sicherheit in explosiver Umgebung bei Staub und Gas

Neue Drehgeber mit ATEX-Zulassung, Januar 2007
Drehgeber mit ATEX-Zulassung
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Der neue, speziell für Getriebemotoren entwickelte Drehgeber von Kübler passt selbst unter enge Lüfterhaube, entspricht sowohl innerlich als auch äußerlich höchsten Ansprüchen und bietet alle Möglichkeiten für einen perfekten Anschluss. Seine Wirtschaftlichkeit verhilft dem Anwender zu optimierten Prozessen, seine Robustheit sorgt für sichere Funktion auf Dauer. Selbstverständlich ist er auch für Auslandseinsätze bestens vorbereitet.

Die speziell für Getriebemotoren optimierte Drehgebertechnologie kombinierte Kübler mit einer innovativen Integrationslösung für eine fachgerechte Montage und einen optimalen Anschluss. „Form follows function“ lautete die Devise von der Konstruktion bis zur passenden Verbindungstechnik. So ließen sich alle erforderlichen Voraussetzungen für einen komfortablen Einbau, eine perfekte Fixierung und einen dauerhaften Anschluss realisieren. Dies reicht von den technischen Spezifika bis hin zu Konformität, Normen und Vorschriften - und zwar angefangen beim Drehgeber mit tangaxialem Kabelausgang bis hin zum eingesetzten Kabel und dem Spezialstecker für Lüfterhauben. Letztlich führt die Realisierung des Integrationskonzeptes zu optimierten Produktionsprozessen beim Antriebshersteller, da entsprechende Vormontagen-Bauteile eine effizientere Fertigung des Endproduktes ermöglichen.

Bereits grundsätzlich hilft der neue Hohlwellengeber, Platz zu sparen. Aber nur eine intelligente Integrationslösung stellt sicher, dass das Gerät auch richtig eingebaut wird. Hierfür entwickelte Kübler eine Methode, die den Drehgeber in dem sehr engen Raum innerhalb des Gehäuse des Getriebemotors unterbringt und korrekt fixiert. Dafür sorgen exakt abgestimmte Befestigungs-Sets, ein spezielles Gebergehäuse sowie der eigens dafür entwickelte, extrem kompakte M23-Winkelstecker, der sich direkt am Motorgehäuse befindet und nicht wie üblich am Drehgebergehäuse.

Solche Lösungen sparen Geld, weil kein zusätzliches Gehäuse nötig ist, und gewinnen Zeit, weil nicht erst das Gehäuse des Motors entfernt werden muss, um den Drehgeber überhaupt anschließen zu können. Gleichzeitig wird die Qualität der Motorleistung erhöht, weil die richtige Fixierung und der optimale Schutz des Drehgebers sicherstellen, dass keine äußeren Einflüsse die Funktionstüchtigkeit beeinträchtigen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für exportorientierte Anwender sind die UL-Zertifizierungen des Gebers und des dazu passenden Schleppkettenkabels. Denn damit sind die Geräte auch für den Einsatz auf dem US-amerikanischen Markt zugelassen. Die Geber sind überdies auch in einer Explosionsschutzvariante für die niedrigen Schutzzonen 2 und 22 zu haben.

Hart im Nehmen: die neuen Inkrementaldrehgeber SENDIX von Kübler

Neue Baureihe SENDIX 5000, Januar 2007
Baureihe SENDIX 5000
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kompakt gebaut, robust und variabel im Einsatz – so präsentiert sich die neue Generation inkrementaler Drehgeber von Kübler. Technische Höchstleistungen erbringen die universell anwendbaren Geräte der Baureihe SENDIX 5000 selbst bei extremen Temperaturen in allen Bereichen der Automatisierungstechnik. Mit einem einzigen Drehgebertyp deckt der Anwender die unterschiedlichsten Applikationen ab und spart somit die Kosten für teure Sonderausstattungen.

Die inkrementalen Drehgeber der SENDIX 5000er-Serie überzeugen zum einen durch ihre kompakte Bauweise, zum anderen durch ihre enorme Anpassungsfähigkeit. So sind die Geräte im 50 Millimeter-Gehäuse kompatibel zu Drehgebern im 58 Millimeter-Standardformat. Industriedrehgeber der SENDIX 5000er-Serie von Kübler sind modular aufgebaut. Dies ermöglicht dem Anwender, ganz spezielle, auf seine jeweiligen Anwendungen abgestimmte  Drehgeberversionen zusammenzustellen.

Die Variabilität hält jedoch noch weitere Vorteile bereit: Maschinen- und Anlagenbauer benötigen für die unterschiedlichsten Einsätze nur noch eine einzige Inkremental-Drehgeber-Baureihe. Die neuen Wellen- und Hohlwellendrehgeber lassen sich in so vielen verschiedenen Varianten modifizieren, dass alle erdenklichen Anwendungen abgedeckt werden können. Teure Spezialversionen sind damit überflüssig geworden. So wurde beispielsweise die durchgehende Hohlwellen-Version nicht nur bis 12 oder 14 Millimeter, sondern bis zu 15,87 Millimetern Durchmesser ausgelegt. Außerdem sind die neuen Geräte auch in den marktüblichen US-Maßen und mit allen gängigen US-Schnittstellen erhältlich.

Auch die Anschlusstechnik lässt keine Wünsche offen - vom preisgünstigen M12-Stecker über exakt passende Kabel und M23-Stecker bis hin zum MIL-Stecker reicht das Angebot. Ebenso steht eine breite Palette an Fixier- und Montagelösungen zur Wahl.In den neuen Geräten der SENDIX 5000er-Serie spiegelt sich die 20-jährige Erfahrung von Kübler im Drehgeberbau wider. So öffnet bereits der große Temperaturbereich von -40°C bis +85°C bei tiefen oder wechselnden Temperaturen (zum Beispiel in Fahrzeugen) ein breites Anwendungsfeld.

Hohe Schock- und Vibrationswerte  (2500m/s2, 6 ms und 100 m/s2,10...2000 Hz), kurzschlussfeste Ausgänge sowie die für diese Drehgebergröße sehr hohe Lagerlast von 80 N stehen für eine sichere Funktion und lange Lebensdauer. Selbst die durchgehende Hohlwellen-Version mit bis zu 15,87 Millimetern Durchmessern ist mit extrem robusten Lagern ausgestattet. Die hohe Schutzart IP 67 schützt die Geräte bestens gegen allfällig eindringende Schmutz- und Staubpartikel und Flüssigkeiten.  Die Elektronik und optische Sensorik ist auf Grund hochintegrativer Opto-ASIC Technologie auf wenige Bauteile reduziert und damit sehr resistent gegen EMV-Störungen.Eine 300 kHz schnelle Elektronik erlaubt problemlos dynamische Anwendungen. Die Auflösung beträgt bis zu 3600 Impulse pro Umdrehung. Für explosionsgefährdete Bereiche stehen ATEX-approbierte Geber für Zone 2 und 22 zur Verfügung.

Trennung von Lagerlast und Sensorteil bei Riemenschachtkopierung für längere Lebensdauer.

„Lagerbock“
Lagerbock
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit dem sogenannten „Lagerbock“ entwickelte Kübler eine ganz besondere Lösung zur Verlängerung der Lebensdauer von Drehgebern.

Der Lagerbock wurde speziell für Aufzüge konzipiert, die die Position der Aufzugkabine durch einen Zahnriemen, der meistens über den gesamten Aufzugschacht gespannt wird, ermitteln.

Der Drehgeber befindet sich am Aufzugkörper und ist mit dem Zahnriemenrad verbunden. Ist der Riemen zu stark gespannt, sind die Lager des Drehgebers in kürzester Zeit überlastet, was die Lebensdauer des Drehgebers erheblich reduziert. Der Lagerbock erhöht, mit einer maximalen Lagerlast von bis zu 600N, die maximale Lagerlast eines Standarddrehgebers um ein mehrfaches. Hierfür wird die Lagerfunktion und das Sensorteil getrennt. Die Anbaumaße sind zu 100% kompatibel zu den gängigsten Drehgebern. Somit lassen sich auch bereits vorhandene Drehgeber problemlos nachrüsten.

Der Einbau ist denkbar einfach; eine mechanische Adaption ist nicht erforderlich. Für Systeme bei welchen wenig Einbautiefe zur Verfügung steht, gibt es eine Version für Hohlwellengeber, welche zusammen mit dem absoluten Multiturn-Drehgeber nur eine Einbautiefe von 70 mm benötigt.

Zähler und Drehgeber - Produktangebot speziell für die Aufzugstechnik

Speziell für die Aufzugstechnik
Speziell für die Aufzugstechnik
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Ob für die Drehzahlregelung und Positionsregelung von Antrieben oder für die Schachtkopierung oder die Überwachung von Geschwindigkeitsbegrenzern, Drehgeber sind das Kernstück der Sensorik in der Aufzugstechnik.

Um den besonderen Anforderungen der Aufzugstechnik gerecht zu werden, hat Kübler -  basierend auf seiner sehr breiten Palette an Drehgebern -  eine komplette Produktpalette mit "plug & play" Versionen mit jeweils der richtigen Anschlußtechnik für alle gängige Aufzugssteuerungen realisiert. Somit ist eine einfache und fehlerfreie Installation und Wartung möglich. Besonders zu erwähnen ist die hohe Lebensdauer der Geräte dank hoher Vibrations- und Schockfestigkeit, hohe Schutzart bis IP67, großer Temperaturbereich von -30°C bis +85°C sowie die Unempfindlichkeit bei der Installation dank robuster Lagertechnik, kurzschlussfeste Ausgänge und Verpolschutz.

Die absoluten Multiturn-Drehgeber für referenzfahrtenfreien Betrieb können eine interessante wirtschaftliche Alternative anbieten, weil sie keine zusätzlichen Referenzsensoren benötigen. Insbesondere mit der zusätzlichen inkrementalen Spur können zwei Geräte mit einem ersetzt werden.

Die besonders kompakten Drehgeber mit durchgehenden Hohlwellen sind optimal für Aufzugssysteme ohne Maschinenraum.

Neben den Gebern selbst bietet Kübler auch entsprechendes Zubehör zum Nachrüsten und optimaler Fixierung, wie zum Beispiel Wellenverlängerung zur Aufrüstung von Drehgebern an Handrädern oder Lagerverstärkung für Riemenschachtkopierungen.

Neben der Sensorik bietet Kübler auch eine umfangreiche Palette an Fahrtenzählern und Betriebsstundenzählern für die genaue Bestimmung von Wartungsintervallen.

Besonders die Kombination aus Betriebsstundenzähler und Fahrtenzähler erlaubt eine genauste Bestimmung von den Wartungsintervallen.

Für Steuerungen, die in klassischen Schaltschränken eingebaut sind, gibt es Versionen für DIN-Schienen. Ein Tipp für Anwender: Wer Zähler mit 100% Einschaltdauer verwendet, erspart sich die Generierung von Pulsen beziehungsweise die aufwändige Einsteuerung von Pulsen.

Standard-Linie mit Zukunft: Neue absolute Multiturndrehgeber für Einsteiger

Neue absolute Multiturndrehgeber
absolute Multiturndrehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Absolute Multiturn-Drehgeber von Kübler eroberten sich mit technologischen Spitzenleistungen eine führende Marktposition. Sowohl der „Flachste Multiturn-Drehgeber mit durchgehender Hohlwelle“ als auch der „Multiturn-Drehgeber mit der höchsten Schock- und Vibrationsfestigkeit“ stammen aus dem Hause Kübler. Jetzt erhält die vielseitige Multiturn-Familie Zuwachs: Eine vereinfachte und standardisierte Version erleichtert dem Anwender - auch in wirtschaftlicher Hinsicht - den Einstieg in die absolute Multiturn-Technologie.Die Standard-Linie bietet all das, was die meisten Anwender aus der Automatisierungstechnik von einem Spitzengerät fordern. Dazu gehört die hohe Auflösung von 12 x 13 Bit (8192 Impulse pro Umdrehung und 4096 Umdrehungen) bis zur Drehzahl von 6000 Umdrehungen pro Minute und eine schnelle Taktfrequenz von bis zu 500 kHz. Die neuen Standardgeber von Kübler können aber noch mehr: Mit einer besonders geringen Einbautiefe von nur 40,5 Millimetern inklusive Wellenklemmung trotzen sie selbst beengten Platzverhältnissen. Weitere Pluspunkte sind die durchgehende Hohlwelle, die sehr hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit und die berührungslos arbeitende Multiturnstufe, die selbst sehr dynamische Applikationen erlaubt. Auch eine entsprechende UL-Zulassung für exportorientierte Hersteller ist vorhanden.Die absoluten Multiturn-Drehgeber von Kübler basieren auf einer patentierten technologischen Plattform. Genauso wie mit den Spitzengeräten, die hinsichtlich Leistung und Variabilität alle Anwenderwünsche erfüllen, erhält der Kunde mit den Drehgebern der Standard-Linie technologisch ausgereifte Produkte. Der große Markterfolg der bewährten Geräte veranlasste den Drehgeberspezialisten Kübler, mit der neuen Standard-Linie einen wirtschaftlich attraktiven Einstieg in die absolute Multiturn-Technologie zu ermöglichen. Gleichzeitig legt der Anwender mit den Standardgeräten den Grundstock für künftige Anforderungen, die mehr Leistung und breiteres Können verlangen. Die weiteren Mitglieder der Multiturn-Familie lassen eine problemlose Substitution zu. Dies gilt sowohl für voll programmierbare Geräte als auch für Kombi-Geräte, die einen inkrementalen Drehgeber und einen absoluten Multiturn-Drehgeber in einem einzigen Gehäuse vereinen. Sollen die Geräte auch noch dezentrale Steueraufgaben übernehmen, stehen Versionen mit zusätzlichen Steuerausgängen bereit. Intelligente Montagelösungen, perfekte Anschlusstechnik und eine kompetente Beratung runden das Angebot ab.

Damit Drehgeber nicht von Lagerströmen gestört werden

Isoliereinsatz für Drehgeber
Isoliereinsatz für Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Trotz ihrer hohen Zuverlässigkeit beim Einsatz im industriellen Umfeld sind Drehgeber nicht grundsätzlich gegen Belastungen aller Art gefeit. So reagieren die hochpräzisen optoelektronischen Messsysteme zum Beispiel sehr sensibel auf Lagerströme.

Besonders gefährdet sind die Drehgeber in großen Antrieben wie Asynchronmotoren/AC-Vektormotoren, die beispielsweise in Rühr- und Mahlwerken sowie Folienproduktionsanlagen eingesetzt werden. Die hier auftretenden Lagerströme können die Drehgeber nachhaltig beschädigen. Der über die Wälzlagerkörper laufende Stromfluss führt zur allmählichen Zerstörung der Lagerlaufbahnen des Motors oder des Drehgebers.

Um dem entgegenzuwirken, entwickelte Kübler einen Isoliereinsatz, der eine galvanische Trennung zwischen Drehgeberwelle und Motorwelle vornimmt und den Stromfluss über die Motor- und Drehgeberlager unterbindet. Für ein optimales Ergebnis muss jedoch zudem die Drehmomentsstütze isoliert sein. Deshalb konzipierte Kübler speziell auf diese Anwendungsfälle abgestimmte, isolierte Drehmomentstützen. So verlängern sich bei relativ geringem Einsatz die Wartungsintervalle der Motoren und die Lebensdauer wird erheblich länger.

Hybrid-Drehgeberkabel schützt vor Störenfrieden

Hybrid-Drehgeberkabel
Hybrid-Drehgeberkabel
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Drehgeber an besonders störanfälligen Einsatzorten fordern eine Anschlusstechnik, die einen einwandfreien Datentransfer selbst unter widrigen Umständen sichert. Damit potentielle Störenfriede wie elektromagnetische Interferenzen die Drehgeber-Signale nicht stören und verfälschen können, präsentiert Kübler das neue Hybrid-Drehgeberkabel. Die zu transferierenden Daten kommen damit sogar über lange Distanzen hinweg unbeschadet und sicher ans Ziel.Das Hybrid-Drehgeberkabel nutzt die Vorteile der Lichtwellenleitertechnik in Kombination mit den Charakteristika eines Kupferkabels bzw. Steckers. Das elektrische Signal wird im Stecker in ein optisches Signal umgewandelt und beispielsweise in Line driver (RS 422)- oder aber SSI-Funktionalität übertragen. Kupferlitzen und Lichtwellenleiter in einer Leitung sorgen gleichzeitig für störungsfreien Datentransfer und eine verlässliche Spannungsversorgung über Kupferleiter. Zum großen Vorteil der Anwender erfordert der raffinierte Kabelaufbau kein spezielles optoelektronisches Fachwissen zum Anschluss der Leitung. Jeder dem Standard entsprechende Drehgeberstecker lässt sich wie bei herkömmlichen Kupferkabeln gewohnt anschließen. Da keine Verschmutzungen wie bei anderen Fiber Optic-Anwendungen auftreten, ist kein spezielles Reinigen des Steckers notwendig. Zudem ist das Hybridkabel zu hundert Prozent kompatibel zu einem normalen Drehgeberkabel.Das Hybrid-Drehgeberkabel kommt überall dort zum Einsatz, wo extreme EMV-Belastungen herrschen – also zum Beispiel in der Umgebung von Hochspannungsanlagen und Schweißrobotern. Eine störungsfreier Datentransfer lässt sich damit auf langen Strecken bis zu 1000 Metern mühelos realisieren. Als genauso ideal erweist sich die Leitung in Applikationen, wo der Drehgeber von der Steuerung physikalisch getrennt sein muss. Ein strapazierfähiger Außenmantel macht das Hybrid-Drehgeberkabel unempfindlich gegen mechanische Umwelteinflüsse und erhöht somit die Funktionssicherheit.

Programmierbarer Winkelpositionsgeber

Programmierbarer Winkelpositionsgeber
Programmierbarer Winkelpositionsgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit dem kundenspezifisch programmierbaren, absoluten Winkelpositionsgeber präsentiert Kübler auf der SPS 2004 eine Weltneuheit: durch einen einfachen Kippschalter am Gerät kann der Anwender mühelos von einem vordefinierten Programm in ein anderes wechseln. Acht verschiedene kundenspezifische Konfigurationen können ab Werk programmiert werden. So sind im Beispiel der Anwendung Werkzeugwechsler unterschiedlichste Teilungen über 360°, dazu mit Strobe und Parity Check, vorkonfiguriert.Der neue Winkelpositionsgeber ordnet jeder von 2048 Positionen über 360°
ein 8-bit-Ausgangsdatenwort zu und gibt dieses parallel aus. Bis zu 256 verschiedene Ausgangswerte stehen so zur Verfügung. Je nach Programmierung kann das Gerät dabei unterschiedliche Kombinationen aus Inkremental- und Absolutsignalen liefern. Dank dieser Funktion eignet sich der neue Winkelpositionsgeber ganz besonders für den Einsatz in Rundtaktmaschinen oder in Sondermaschinen (z. B. für Montage, Reinigung, Strahlen), wo diese Technik angewandt wird. Weitere Vorteile für den Anwender ergeben sich durch den geringen Montageaufwand sowie die Tatsache, dass sich das Gerät jederzeit ganz einfach auf die jeweilige Anwendung konfigurieren lässt.Bei dem neuen Gerät handelt es sich um einen kompakten Singleturn-Absolutgeber. Mit seiner Baugröße von 50 Millimetern, seinem robusten Aufbau und der Schutzart IP 67 sorgt er auch auf engstem Raum in rauer Umgebung für Höchstleistungen. Die Auflösung beträgt 11 bit pro Umdrehung, die Aktualisierungsrate liegt bei 10 kHz.

Weitere technische Merkmale, die den neuen Winkelpositionsgeber auszeichnen, sind:

  • einfache Nockenwellenfunktion (max. 1024 Nocken an 8 Ausgängen, max. 290 min-1)
  • Nullreferenzsignal
  • acht parallele Ausgangsleitungen
  • Setzen der 0-Position über Taster
  • 0-Positionsindikator-LED
  • Betriebsspannung: 10 bis 30 V, mit Verpolschutz
  • Ausgänge: HTL-Gegentakt-Treiber, kurzschlussfest
  • Einschrittigkeitsprüfung, integriert (optionales Alarmbit möglich)
  • Genauigkeit < ½ LSB
  • Hochwertiges PUR-Kabel

Neue, kompakte Inkrementale Drehgeber von Kübler erbringen Höchstleistungen

Neue kompakte Inkrementale Drehgeber
kompakte Inkrementale Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Leistungsfähig, kompakt und robust – so lassen sich die neuen Inkrementaldrehgeber von Kübler am besten charakterisieren.
Sowohl der Wellen-Drehgeber Reihe 3610 als auch der Hohlwellen-Drehgeber Reihe 3620 mit durchgängiger Hohlwelle ist für den universellen Einsatz im Maschinenbau, in der Fahrzeugtechnik, in der Förder- und Aufzugstechnik sowie für Servo- und Getriebemotoren bestens geeignet. Eine platzsparende kompakte Bauweise ermöglicht bei beiden Inkrementaldrehgebern Idealmaße von 36 mm Außendurchmesser. Das bedeutet, die beiden Neuen von Kübler sorgen auch auf engstem Raum für Spitzenleistungen: bis zu 3600 Impulse pro Umdrehung sind möglich, bei bis zu 12.000 Umdrehungen pro Minute und bei Temperaturen von –30°C bis +90°C.

Ihre hohe Schockfestigkeit macht sie dabei unempfindlich gegen äußere Einflüsse. Mit dem neuen Wellen-Drehgeber Reihe 3610 und dem Hohlwellen-Drehgeber Reihe 3620 erweitert Kübler sein Economy-Drehgeber-Programm um zwei Hochleistungsgeräte zu einem äußerst attraktiven Preis.
Um den individuellen Anforderungen der Anwender entgegenzukommen, verfügt das robuste Metallgehäuse über eine neue konstruktive Variante: der Flansch kann im Baukastensystem entsprechend den jeweiligen Einsatzbedingungen ausgewählt werden. Der Außendurchmesser der Welle kann bis zu 6 mm betragen, die Hohlwelle kann einen Durchmesser bis zu 8 mm aufweisen.

Die neuen Inkrementaldrehgeber basieren auf der bewährten Technologie der Miniatur-Drehgeber Reihe 2400 und 2420, welche sogar für schwierige Bahnanwendungen zuge-lassen sind. Mit dem Schutzwert IP 65 und einem gegen Kühlschmiermittel und sonstige chemische Belastungen resistenten, chromatisierten (verchromten) Gehäuse sind diese Geräte für die schwierigsten Umweltbedingungen gerüstet. Für noch mehr Sicherheit in der Funktion sorgen kurzschlussfeste Ausgänge und ein Verpolschutz der Versorgungs-spannung.Minidrehgeber von Kübler zeichnen sich zudem durch eine weitaus bessere Zugentlastung des schleppkettentauglichen Kabels aus als herkömmliche Produkte. Für wesentlich höhere Zugentlastungswerte und damit eine längere Lebensdauer der im Dauereinsatz betriebenen Leitung sorgt eine Standardkabeltülle mit zusätzlicher, sechsfacher Verpressung.

Von Mini bis Maxi: Das Kübler-Seilzugprogramm für alle Fälle

Maxi-Seilzüge mit bis zu 40 Metern
Maxi-Seilzüge
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Im Bereich der linearen Messtechnik ergänzt Kübler jetzt sein breites Seilzugprogramm um Maxi-Seilzüge mit bis zu 40 Metern Seillänge. Damit bietet das Kübler-Gesamtangebot die jeweils exakt passenden Seilzuglösungen für alle erdenklichen Standard-Längen- und Wege-messungen im Maschinen- und Anlagenbau. In der Förder-, Handhabungs- und Bühnen-technik kommen Seilzüge vorzugsweise dort zum Einsatz, wo nur wenig Installationsplatz vorhanden ist oder eine direkte Messung am bewegten Teil einfacher durchzuführen ist als zum Beispiel an der Antriebsachse. Klassische Anwendungsfälle sind Hubscherentische, Krananlagen oder aber bewegte Theaterbühnen.

Die mechanischen Seilzuggeber wandeln lineare Bewegungen durch Ein- und Auszug eines Seiles in Drehbewegungen um. Kernstück des Seilzuggebers ist eine gelagerte Trommel, auf die ein Stahlseil oder eine Paraleine aufgewickelt wird. Die mechanische Konstruktion stellt dabei sicher, dass sich das Seil gleichmäßig auf dem Trommelumfang aufwickelt. Die Verfahrgeschwindigkeit beträgt bis zu vier Metern pro Sekunde. Die maximale Seillänge wird durch die Trommelmaße, Durchmesser und Breite sowie den Seildurchmesser bestimmt. Konstruktionsbedingt kann die Messgenauigkeit lediglich für die erste aufgewickelte Lage exakt definiert werden. Hierbei entspricht der größte angebotene Messbereich genau der maximalen Seillänge, die auf der ersten Lage aufgewickelt werden kann.

Vorteile für die Anwender von Kübler Seilzügen sind die hohe Wiederholgenauigkeit sowie eine einfache Montage ohne zusätzliche Führungssysteme. Ergänzt wird das breite Seilzug-angebot durch umfangreiches Zubehör wie zum Beispiel Umlenkrollen, Seilverlängerungen und vieles mehr.

Zur Umwandlung der durch die Seilzüge entstandenen Drehbewegungen in elektrische Signale dienen nachgeschaltete Drehgeber. Alle Seilzüge von Kübler lassen sich mit den unterschiedlichsten, jeweils ganz genau passenden Drehgebern kombinieren. Somit sind alle Arten von Schnittstellen möglich - vom Analogausgang über Gegentakt und SSI bis hin zu Schnittstellen für industrielle Feldbussysteme wie zum Beispiel Profibus DP oder CANopen®. Für Funktionstüchtigkeit und Langlebigkeit aller Kübler Drehgeber sorgen die robuste Ausführung, Temperatur- und Alterungskompensation, kurzschlussfeste Ausgänge und ein Verpolschutz am Betriebsspannungseingang.

Neue Heavy Duty Drehgeber mit geringster Bautiefe Innovative Technik Vitamine

Neue Heavy Duty Drehgeber
Heavy Duty Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler deckt mit einer neuen Serie inkrementaler Heavy Duty Drehgeber A02H mit großer Hohlwelle eine Marktlücke ab.

Bisherige Heavy Duty Drehgeber bauen heute in der Regel besonders tief und sind oft teuer in ihrer Anschaffung. Solche Spezialdrehgeber genügen zwar allen nur vorstellbaren Extrem-applikationen; in der Praxis erfordern sehr viele Applikationen im Krananlagenbau, an Antrieben in der Stahlindustrie oder im allgemeinen Schwermaschinenbau allerdings Heavy Duty Drehgeber, die einen vernünftigen Kompromiss zwischen Anschaffungskosten und Leistung darstellen. Dem oft verbreiteten Over-Engineering soll Einhalt geboten werden. Um dieses Ziel zu erreichen, setzten bisher viele Anwender Standard Drehgeber mit großer Hohlwelle ein, mit fragwürdigem Erfolg. Hohen Lagerbelastungen, Schocks und hohen Drehzahlen sind solche Produkte nicht gewachsen, die Ausfallquote ist unakzeptabel hoch.

Die neuen Kübler Heavy Duty Drehgeber lösen diese Probleme. Sie bauen bis zu 3 mal kürzer als herkömmliche Heavy Duty Geräte, sind jedoch um Potenzen robuster als Standard Hohlwellengeber. Der Anwender vermeidet so teure Ein- oder Anbaukonstruktionen an Antrieben oder hohe Ausfälle. Bei der neuen Serie A02H handelt es sich um Heavy Duty Drehgeber mit einer Hohlwelle bis zu 42mm Durchmesser. Die Bautiefe beträgt dabei nur max. 50mm. Herzstück der neuen Familie ist ein ausgeklügelter mechanischer Aufbau, der jegliche axiale Verschiebung der Hohlwelle, hervorgerufen z.B. durch starke axiale Schläge, vermeidet. Damit sind 90% heutiger Drehgeberausfälle eliminiert. Die hochwertige Edelstahl Naben-Wellenbefestigung ist ausgewuchtet. Dies unterstützt die hohe Dauerdrehzahl bis 6000 U/min der neuen Drehgeberfamilie. Die Geräte haben serienmäßig die UL-Zulassung und können als Explosionsschutz-Version (Zone 2 und 22) ausgeliefert werden. Die Schockfestigkeit beträgt mindestens 200g/6ms. Zur Befestigung des Drehgebers steht eine umfangreiche Palette an mechanischem Zubehör zur Verfügung. Daneben konstruiert der Hersteller für Projekte kundenspezifische Befestigungstechnologien. Die Geräte sind mit bis zu 5000 Impulsen/Umdrehung ausgestattet. Die Elektronik gibt es wahlweise für 5 VDC mit RS 422-Ausgang oder für 10-30 VDC mit Gegentaktausgang sowie Sinus-Ausgang mit 1 Vss bei einer 5 VDC oder 10-30 VDC Versorgung.

Der kleine Unterschied: DeviceNet Drehgeber von Kübler mit den neuesten Zusatzfunktionen

DeviceNet Drehgeber
DeviceNet Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Für das industrielle Feldbussystem DeviceNet präsentiert Kübler Drehgeber mit den entscheidenden Extras. DeviceNet-Anwender haben die Wahl zwischen Hohlwellen-drehgebern und Kompaktdrehgebern im handlichen 58er-Format. Die Multiturn-Drehgeber verfügen über eine nach dem Feldbusprofil DeviceNet 2.0 Protokoll entwickelte Schnittstelle mit den neuesten Zusatzfunktionen. Die extrem leistungsfähigen Geräte basieren auf der bewährten Kübler Drehgeber-Technologie. In Kombination mit der patentierten Integrativ-technologie? entstanden DeviceNet-Drehgeber, die sich durch eine sehr hohe Schock-festigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen. Für eine hohe Betriebssicherheit und damit eine einwandfreie Funktion sorgt die patentierte berührungslos arbeitende, elektronische Multiturnstufe. Die hierbei eingesetzte Intelligent-Sensing-Technologie (I-S-T) ? bietet wesentliche Funktionsvorteile wie zum Beispiel die Kompensation EMV-Störungen, die Möglichkeit zum hochdynamischen Einsatz, selbständiges Einschalten des Drehgebers bei Bewegung und vieles mehr.

DeviceNet-Drehgeber von Kübler sind voll parametrierbar und arbeiten mit einer Auflösung von bis zu 8192 bit pro Umdrehung bei bis zu 4096 Umdrehungen. Sie erweisen sich somit für alle DeviceNet-Anwendungen als ideale BUS-Komponenten. Ein weiteres Plus für den Anwender stellt die standardisierte M12-Anschlusstechnik dar. Sie ermöglicht zum einen eine problemlose Inbetriebnahme, zum anderen reduziert sie den Serviceaufwand auf ein Minimum. Dies ist sehr wichtig, da die meisten Probleme in industriellen Feldbussystemen aus einer falschen Verkabelung resultieren.

Selbstverständlich sind auch die DeviceNet-Drehgeber und die zugehörige Anschlusstechnik UL- bzw. UL/CSA-approbiert und damit für Anwendungen in den USA und Kanada zuge-lassen.

Zu den vielen Funktionen, die die DeviceNet-Drehgeber von Kübler zu den vielfältigsten ihrer Klasse machen, gehören unter anderem:

  • Programmierbare Parameter (code sequence, measuring units per revolution, total measuring range, multiturn part, preset, life time counter)
  • Diagnosefunktionen
  • Offline connection Set
  • Device Heartbeat
  • "out-of-box" configuration
  • Mac-ID und Baudrate programmierbar
  • Polled or ciclic mode
  • Change of state mode (COS)
  • Kombinationen der unterschiedlichen Modi

Drehgeber für Tor- und Türapplikationen
Pfiffig abgestimmt auf die vorherrschenden besonderen Anforderungen

Neue Inkremental Miniatur-Drehgeber
Inkremental Miniatur-Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


In Türen und Toren werden zunehmend Sensoren zur Weg- und Winkelmessung eingesetzt. Im Gegensatz zu Aufzugtüren, wo in der Regel einfache Kit-Drehgeber ausreichen, verlangen Bahnapplikationen, z.B. in ICE-Türen wesentlich unempfindlichere Systeme. In solchen mobilen Anwendungen sind die Drehgeber hoher Dauervibrationsbelastung, hoher Einzelschocks und hohen EMV Spitzen ausgesetzt. Der Einbauraum, besonders die Einbautiefe ist i.d.R. sehr begrenzt.

Kübler hat für diese Applikationen seine Drehgeberpalette weiterentwickelt und mit einem neuen Herzstück ausgestattet. Im Mittelpunkt stehen die neuen Inkremental Miniatur-Drehgeber im Durchmesser 24 mm und ca. 30 mm Einbautiefe. Ein hochintegriertes Opto-ASIC, das neue Herzstück der Mini-Geber, vermindert die Anzahl der bisher benötigten Bauteile und senkt damit die MTBF Rate erheblich. Die platzsparende Aufbautechnologie ermöglicht, dass neben einer Welle bis max. 6 mm Durchmesser auch eine Einsteck-Hohlwelle zur Verfügung steht. Die neue ASIC-Technologie erlaubt eine wesentlich höhere EMV Festigkeit über die übliche EMV-Richtlinie 89/336/EWG hinaus. Die Geräte erfüllen die verschärften Standards der sogenannten Bahnnorm EN 50121-3-2 und EN 61326-1 (Voraussetzung zum Einsatz in Schienenfahrzeugen) und können in vielen sicherheitsrelevanten Applikationen eingesetzt werden. Zur hohen EMV Festigkeit kommt bei den IP 64 geschützten Drehgebern eine max. Drehzahl bis 12 000 U/min. Diese erlaubt bei einer max. Impulsfrequenz von 160 kHz hohe Auflösungen oder hohe Dauerdrehzahlen. Die Anschlüsse sind verpolsicher und kurzschlussfest. Die Schockresistenz beträgt 100 g, die Vibrationsbelastung min. 10 g. Das chromatisierte Gehäuse ist resistent gegen Öl und Säuren. Durch eine besondere Zugentlastung erhält man eine ca. 6-fache Zugentlastung des Kabels im Vergleich zur Standard Kabeltülle.

In einem umfangreichen Testverfahren haben die Minis von Kübler die verschärften Anforderungen für den Einbau in Tür-Applikationen in neuen ICE Zügen über mehr als 12 Monate Dauereinsatz unter Beweis gestellt und werden dort serienmäßig eingesetzt. Auch Züge der New York Subway sind mit Kübler Drehgebern ausgerüstet.

Der Temperaturbereich liegt zwischen –20°C (projektspezifisch bis –45 °C) und +90°C.
Die Drehgeber sind UL zugelassen, wie fast alle Drehgeber von Kübler. Neben Bahnapplikationen gibt es Anwendungen in vielen Baumaschinen, Bustüren, der landwirtschaftlichen Maschinentechnik usw.

Nicht nur bei Eiseskälte: Neue, bärenstarke inkrementale Drehgeber von Kübler.

Neue inkrementale Drehgeber
inkrementale Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Absolute Multiturn-Drehgeber von Kübler eroberten sich mit technologischen Spitzenleistungen eine führende Marktposition. Sowohl der „Flachste Multiturn-Drehgeber mit durchgehender Hohlwelle“ als auch der „Multiturn-Drehgeber mit der höchsten Schock- und Vibrationsfestigkeit“ stammen aus dem Hause Kübler. Jetzt erhält die vielseitige Multiturn-Familie Zuwachs: Eine vereinfachte und standardisierte Version erleichtert dem Anwender - auch in wirtschaftlicher Hinsicht - den Einstieg in die absolute Multiturn-Technologie.

Die Standard-Linie bietet all das, was die meisten Anwender aus der Automatisierungstechnik von einem Spitzengerät fordern. Dazu gehört die hohe Auflösung von 12 x 13 Bit (8192 Impulse pro Umdrehung und 4096 Umdrehungen) bis zur Drehzahl von 6000 Umdrehungen pro Minute und eine schnelle Taktfrequenz von bis zu 500 kHz. Die neuen Standardgeber von Kübler können aber noch mehr: Mit einer besonders geringen Einbautiefe von nur 40,5 Millimetern inklusive Wellenklemmung trotzen sie selbst beengten Platzverhältnissen. Weitere Pluspunkte sind die durchgehende Hohlwelle, die sehr hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit und die berührungslos arbeitende Multiturnstufe, die selbst sehr dynamische Applikationen erlaubt. Auch eine entsprechende UL-Zulassung für exportorientierte Hersteller ist vorhanden.

Die absoluten Multiturn-Drehgeber von Kübler basieren auf einer patentierten technologischen Plattform. Genauso wie mit den Spitzengeräten, die hinsichtlich Leistung und Variabilität alle Anwenderwünsche erfüllen, erhält der Kunde mit den Drehgebern der Standard-Linie technologisch ausgereifte Produkte. Der große Markterfolg der bewährten Geräte veranlasste den Drehgeberspezialisten Kübler, mit der neuen Standard-Linie einen wirtschaftlich attraktiven Einstieg in die absolute Multiturn-Technologie zu ermöglichen. Gleichzeitig legt der Anwender mit den Standardgeräten den Grundstock für künftige Anforderungen, die mehr Leistung und breiteres Können verlangen.

Die weiteren Mitglieder der Multiturn-Familie lassen eine problemlose Substitution zu. Dies gilt sowohl für voll programmierbare Geräte als auch für Kombi-Geräte, die einen inkrementalen Drehgeber und einen absoluten Multiturn-Drehgeber in einem einzigen Gehäuse vereinen. Sollen die Geräte auch noch dezentrale Steueraufgaben übernehmen, stehen Versionen mit zusätzlichen Steuerausgängen bereit. Intelligente Montagelösungen, perfekte Anschlusstechnik und eine kompetente Beratung runden das Angebot ab.

Kübler Drehgeberprogramm für Explosionsschutz Zone 2 und 22

EX-Zulassung für Zone 2 und 22
EX-Zulassung für Zone 2 und 22
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Für fast das gesamte Kübler Standard-Drehgeberprogramm!

Beinahe das gesamte Standard-Drehgeberprogramm bietet Kübler nun auch mit EX-Zulassung für Zone 2 und 22. Dazu gehören inkrementale Kompaktdrehgeber für preisgünstige Anwendungen, ein umfangreiches Programm im Baumaß 58 mm und Drehgeber für Heavy Duty-Anwendungen – alle jeweils mit Welle oder Hohlwelle. Die Kübler Opto Asic-Technologie gewährt eine Alterungskompensation aller Drehgeber.

Das Absolutgeberprogramm reicht von einfachen Singleturn-Drehgebern mit SSI- oder paralleler Schnittstelle über besonders kompakte Multiturndrehgeber bis hin zu einer großen Brandbreite von Feldbus-Drehgebern mit Profibus DP-, CANopen®- und Device Net-Interface. Eine von Kübler patentierte Technologie erlaubt ein Aufbau- und Fertigungsverfahren, das eine Schockfestigkeit bis 250 g gewährleistet. Diese Technologie erlaubt auch durchgehende Hohlwellen für Absolutdrehgeber. Aus dieser Technologie heraus ist der wohl kompakteste SSI Multiturn-Drehgeber (Serie 5882) mit nur 40 mm Bautiefe und durchgehender Hohlwelle entstanden.

Kübler Drehgeber mit Ex-Schutz werden weltweit eingesetzt - z.B. in der Bahntechnik, in Gasturbinen, bei EX-Getriebemotoren, in Off-Shore-Bohrtürmen u.a. Die Produkte sind in über 50 Ländern verfügbar.

Komplettes Kübler Drehgeberprogramm UL zugelassen

UL-Zulassung für alle Kübler Drehgeber
UL-Zulassung für alle Kübler Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Anwender von Drehgebern, die Ihre Maschinen weltweit verkaufen, profitieren jetzt von der flächendeckenden UL-Zulassung für alle Kübler Drehgeber. Kübler ist ein sogenannter Full Line-Hersteller, d.h. Kübler fertigt die gesamte Bandbreite inkrementaler, absoluter und analoger Drehgeber mit praktisch allen verfügbaren Schnittstellen und Feldbussen. Dazu gehören inkrementale Mini- und Kompaktdrehgeber für preisgünstige Anwendungen, ein umfangreiches Programm im Baumaß 58 mm oder Drehgeber für Heavy Duty-Anwendungen jeweils mit Welle oder Hohlwelle. Sinus-Drehgeber, Hochauflösende Drehgeber bis zu 36.000 Imp/U gehören ebenso zum Programm wie Sonderlösungen für Hochgeschwindigkeits-motoren bis zu 36.000 U/min. Eine spezielle Kübler Opto Asic-Technologie gewährt eine Alterungskompensation aller Inkremental-Drehgeber. Damit wird vermieden, dass Geber nach einigen Jahren Dauerbetrieb keine eindeutig 90 Grad-phasenversetzte Ausgangssignale mehr erzeugen und ausgetauscht werden müssen. Selbst bei hohen Temperaturen sind Kübler-Geber resistent gegen dieses Verhalten.

Das Absolutgeberprogramm reicht von einfachen Singleturn-Drehgebern mit SSI oder paralleler Schnittstelle über besonders kompakte Multiturndrehgeber bis hin zu einer großen Brandbreite von Feldbus-Drehgebern. Dazu gehören Profibus DP-, CANopen®- und Device Net-Interfaces mit PG-Verschraubung oder M12-Steckeranschluss. Eine von Kübler patentierte Technologie erlaubt ein Aufbau- und Fertigungsverfahren, das eine Schockfestigkeit bis 250 g gewährleistet. Diese Technologie erlaubt auch durchgehende Hohlwellen für Absolutdrehgeber. Aus dieser Technologie heraus ist der der wohl kompakteste SSI-Multiturn Drehgeber (Serie 5882) mit nur 40 mm Bautiefe und durchgehender Hohlwelle entstanden.

Kübler liefert nicht nur Drehgeber, sondern Lösungspakete. Beispiele sind eine umfangreiche Kabeltechnik, mit M23 oder M12 Steckern und Kabeln. Die optimale Befestigung gehört ebenso zur Kernkompetenz. Kübler Drehgeber arbeiten im weltweiten Einsatz, z.B. in der Bahntechnik, in Gasturbinen, bei Getriebemotoren, in der Verpackungs- und Materialhandling-Industrtrie, in der Kran- und Baufahrzeugsbranche wie auch als ATEX-Varianten in Off-Shore-Bohrtürmen. Die Produkte sind in über 50 Ländern verfügbar.

Kübler Miniaturdrehgeber erfüllen verschärfte Bahnnorm

Schärfste Prüfungen im EMV-Labor haben die Normerfüllung bestätigt

Bahnnorm - EN 50121-3-2 und EN 61326-1
Bahnnorm EN 50121-3-2 und EN 61326-1
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Neben den Standardforderungen der EMV-Richtlinie 89/336/EWG erfüllen die Miniaturdrehgeber der Serie 2400/2420 von Kübler auch die verschärften Normen EN 50121-3-2 und EN 61326-1; umgangssprachlich Bahnnorm genannt.

Im Bahnbereich herrschen gegenüber dem üblichen Industriestandard besondere Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit. Der Betrieb an Oberleitungen und der Einsatz moderner Leistungselektronik verursacht breitbandige Störaussendungen, die insbesondere die Steuerelektronik beeinflussen können. Die Steuerelektronik besteht zunehmend aus vernetzten Feldbussystemen, die im Gesamtsystem beliebig kombinierbar sind. Da viele Funktionen sicherheitsrelevant sind, ist eine Funktion auch unter verschärften EMV - Gesichtspunkten unerläßlich.

Durch zukünftig verstärkte Telemetrieanwendungen und die räumliche Nähe von Steuerungs- und Leistungselektronik wird der Störpegel der Umgebung und damit auch die Wahrscheinlichkeit elektromagnetischer Unverträglichkeiten erhöht.
In einem umfangreichen Testverfahren haben Kübler Drehgeber die verschärften Anforderungen exzellent bestanden und überwachen inzwischen die Türpositionen in Zügen mit hoher Zuverlässigkeit. Den Prüfbericht schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Flachste absolute Multiturn Drehgeber am Markt - mit Hohlwelle und Inkrementalspur

Flachste absolute Multiturn Drehgeber am Markt
Flachste absolute Multiturn Drehgeber am Markt
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die neuen kompakten Winzlinge unterbieten in der Bauhöhe mit nur 40,5 mm inkl. Wellenklemmung (Gehäusedurchmesser 58 mm) alle gängigen Multiturngeber um Längen; sogar Inkrementalgeber bauen tiefer. Technologisch besonders beeindruckend dabei ist die Version mit durchgehender Hohlwelle bis zu 12 mm Durchmesser, die alternativ zur Wellenvariante zur Verfügung steht. Sie vereinfacht den Einbau der Geber wesentlich, die Einbaukosten sind zudem deutlich geringer. Die Geräte besitzen eine Auflösung bis 25 Bit und sind frei programmierbar. Als weitere Neuerung bei diesen Drehgebern ist die zusätzliche Inkrementalspur mit einer Auflösung von 2.048 Impulsen/Umdrehung, die für eine zusätzliche Drehzahlerfassung genutzt werden kann. Kübler setzt mit dieser innovativen Neuheit technologische Maßstäbe. Möglich wird diese am Markt bisher unerreichte Miniaturisierung und die Hohlwellenversion unter anderem durch den Einsatz der von Kübler entwickelten Inetelligent Sensing Technogie. Diese Technologie erlaubt auch hochdynamische Start- und Bremsbelastungen, ohne daß Verschleißerscheinungen auftreten.

Für die programmierbare SSI-Variante stellt Kübler ein PC-Programmier-Tool Ezturn zur Verfügung. Damit sind alle wichtigen Funktionen kundenseitig frei programmierbar. Es können z.B. die Auflösung/360° (max. 12 bit), die Gesamtmessstrecke (max. 13 bit) ebenso wie die Anzahl der Multiturnumdrehungen skaliert werden. Des Weiteren lassen sich damit Codeart, Drehrichtung oder die Nullsetzposition einstellen. Auch diverse Diagnosefunktionen werden unterstützt. Das Softwarepaket bezeichnen Anwender als besonders bedienerfreundlich.

Die neue Drehgebergeneration liefert Kübler derzeit mit SSI Schnittstelle und Profibus DP und CANopen® aus. Die Geber unterstützen Drehzahlen von 6000 U/min im Dauerbetrieb.

Lineare Messtechnik LIMES von Kübler
Magnetische Wegmessung: zuverlässig und unempfindlich

Neues lineares Mess-System LIMES
lineares Mess-System LIMES
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Bei dem neuen linearen Mess-System LIMES von Kübler werden die Verfahrbewegungen an einem magnetischen Maßstab abgetastet. Hierbei handelt es sich um einen Grundkörper, in Form eines Stahlbandes oder Metallrings, mit einer Magnetschicht, die in gleichmäßigen Perioden mit Nord- und Südpolen magnetisiert ist. Dieser neuartige Maßstab ist, abhängig von der benötigten Genauigkeit, aus speziell entwickelten, magnetischen Werkstoffen gefertigt. Zur Messung und Positionsbestimmung wird ein Sensor am Maßstab entlanggeführt und tastet die Weginformation ab. Spezielle Umsetzungsverfahren ermitteln daraus die Weg- und Winkelinformation sowie die Bewegungsrichtung. Gegen Verschmutzungen wie Staub oder Flüssigkeiten ist das System völlig unempfindlich. Ein wesentlich bedeutender Vorteil aber resultiert daraus, dass der Maßstab von Sensoren berührungslos und somit völlig verschleißfrei abgetastet wird. Dabei entscheidet die Anwendung wo und wie gemessen werden muss. Ob linear oder auch radial, für beide Anforderungen sind verschiedene Maßstäbe verfügbar. Dabei setzt LIMES die gemessenen Daten in Weg- und Richtungsinformationen um. Durch die einfache Handhabung und praktische Montage ermöglicht das System auch ein Nachrüsten an bestehenden Anlagen, indem die gemessenen Werte direkt auf einem Display angezeigt oder als Eingangssignal an eine Maschinensteuerung weitergegeben werden.

LIMES eignet sich für sehr präzise und hochdynamische Prozesse mit besonderen Anforderungen an die Messwerterfassung und bietet eine wirtschaftliche Alternative zu optischen Systemen.

Hauptanwendungen sind sicherlich die lineare Führungs- und Antriebstechnik. Weiterhin wurde LIMES für sehr lange Messstrecken mit hoher Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Außenbedingungen konzipiert. Messlängen über 100 Meter sind realisierbar.

Singleturn Drehgeber in Niroausführung für die Verpackungs- und Lebensmittelindustrie

Neue absolute Singleturn-Drehgeber aus Edelstahl
absolute Singleturn-Drehgeber aus Edelstahl und durchgehender Hohlwelle
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die neuen absoluten Singleturn-Drehgeber aus Edelstahl und einer durchgehenden Hohlwelle (Serie 5876) sind für die Anforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, der Molkereiwirtschaft, der Pharmazie und der chemischen Verfahrenstechnik entwickelt.

Alle außenliegenden Gehäuseteile des Gebers sind aus nichtrostendem, austenitischem Chrom-Nickel-Stahl hergestellt, der den Anforderungen der Lebensmittelverordnung entspricht. Der elektrische Anschluss des Gebers mit SSI oder Parallelausgang erfolgt über ein hochflexibles PVC Kabel (parallel) oder mit M12 Anschlusstechnik (SSI). Letztere löst alle bisherigen aufwändigen Verkabelungen mit einem einfachen Stecksystem und reduziert die Montagezeit erheblich. Ergänzt wird dieser Geberserie durch umfangreiches Zubehör wie Stecker, Kupplungen, Cordsets etc..

Die hohe Schutzart IP 66 in Verbindung mit NIRO Stahl sorgt für Sicherheit gegenüber aggressiven Medien und hohe Hygiene. Der Gehäusedurchmesser ist 58 mm, bei einer durchgehenden Hohlwelle bis zu 12 mm Durchmesser. Das Gerät ist in der von Kübler patentierten Integrativtechnologie aufgebaut und Auflösungen bis zu 14 Bit und verschiedenen Codearten stehen zur Verfügung. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest. Eine elektronische Alterungs- und Temperaturkompensation sind selbstverständlich.

Tipps und Tricks zur Fehlervermeidung bei Drehgebern

Neuer Drehgeberkatalog von Kübler in 3 Sprachen
Drehgeberkatalog von Kübler in 3 Sprachen
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Der umfassende neue Drehgeberkatalog von Kübler in 3 Sprachen bietet nicht nur modernste Drehgeber von A bis Z sondern hilft mit Tipps und Tricks, Installationsfehler zu vermeiden. Nach wie vor sind mechanische Fehler, z.B. eine unpraktische Montage, ein Hauptgrund für Ausfälle von Gebern.

Vielerlei Möglichkeiten, um in der Praxis inkrementale oder absolute Geber ausfallsicherer zu montieren, sind dank des breiten Hohlwellenprogrammes von Kübler daher möglich. Die Hohlwellentechnik reduziert lt. Angaben des Herstellers darüber hinaus auch die Systemkosten um bis zu 30%. Unterstützt durch ein sehr breites Zubehörprogramm an Montagehilfen, Befestigungswinkeln, Längenmess-Vorrichtungen, usw. wird die Montage der Kübler Drehgeber sicherer, einfacher und kostengünstiger.

Der Katalog enthält ein richtungsweisendes Programm inkrementaler, absoluter und Feldbusdrehgeber. Mit Ezturn programmierbare absolute Drehgeber gibt es bis 25 Bit und mit der von Kübler patentierten I-S-T (Intelligent Sensing Technologie). Highlights sind z.B. programmierbare Multiturns, mit nur 40,5 mm Einbautiefe. Drehgeber für Temperaturen bis zu 120°C oder Hohlwellengeber mit Sin/Cos Signalen in hoher Signalgüte sind weitere Produkte des Herstellers, der sich gerade auch an Kunden wendet, die unter widrigen Umgebungsbedingungen Drehgeber ohne Ausfälle einsetzen möchten. Dazu gehören enge Platzverhältnisse und hohe Belastungen durch Schock, Vibration, Feuchtigkeit und Temperatur.

Kübler gewährleistet bei seinen Drehgebern z.B. bis zu 250 g Schockresistenz und liegt so derzeit an der Spitze. Aber auch einfache, kostengünstige inkrementale Drehgeber als Miniatur- oder Standardversion besitzen Vorteile, wie eine Alterungskompensation, die die Signalgüte auch noch nach Jahren sichert. Komplettiert wird das umfangreiche Programm durch eine Vielfalt an Seilzuggebern.

M12 Anschlusstechnik für Absolute Profibus DP Drehgeber spart Zeit und Geld

M12-Stecker Anschlusstechnik für Profibus DP Drehgeber
M12-Stecker Anschlusstechnik
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stattet seine Profibus DP Drehgeber alternativ zur PG Verschraubung mit M12-Stecker Anschlusstechnik aus. Diese Steckerverbinder ersetzen die aufwändige PG Verschraubungen, wie sie bisher bei allen marktgängigen Drehgebern mit Feldbus Schnittstellen üblich sind. Das traditionelle Anschließen von Kabeln im Klemmkasten eines Drehgebers erfordert einen enormen Zeitaufwand, der mit M12 Steckern praktisch auf Null reduziert werden kann. Beim Anschließen kann der Monteur pro Drehgeber ca. 15-30 min einsparen, die Wartungsfreundlichkeit einer Anlage steigt gleichzeitig stark an. Die aufwändige Anschlusstechnik der Kabel in einen Klemmkasten gehört damit der Vergangenheit an. Im Wartungsfall genügt es, lediglich die Stecker abzuziehen, anstatt alle Kabel im Klemmkasten zu lösen - das Fehlerrisiko sinkt somit auf 0%. Bei den Kübler Drehgebern wird der abziehbare Klemmkasten nur noch zur Adresseinstellung benutzt. Abschluss-Stecker mit integriertem Abschlusswiderstand reduzieren ebenfalls den Arbeitsaufwand. Bei einer Netzerweiterung wird nur der Abschluss-Stecker versetzt, ohne die Drehgebern nochmals öffnen zu müssen, um die Widerstände ein- bzw. auszuschalten. Die Multiturn Drehgeber unterstützen die Class 2 des Profibus Encoder Profils. Daneben bieten Sie auch eine gerätespezifische Diagnoseprogrammierung. Die Geräte sind für höchste mechanische Belastungen (z.B. max. Schockbelastung von 250g) ausgelegt und arbeiten auch unter sehr dynamischem Einsatz sehr zuverlässig ohne jeglichen Verschleiß. Die Schutzart beträgt IP 67, dadurch sind anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten z.B. auch im Außenbereich möglich. Die Auflösung beträgt bis zu 8192 (13 Bit) pro Umdrehung bei max. 4096 (12 Bit) Umdrehungen. Möglich sind Wellenversionen und durchgehende Hohlwellen bis zu 28 mm Durchmesser.

Neue Miniatur Seilzuggeber mit Inkremental- oder Analogausgang

Miniatur Seilzuggeber mit Inkremental- oder Analogausgang
Miniatur Seilzuggeber mit Inkremental- oder Analogausgang
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Neu bei Kübler sind kompakte Miniatur Seilzuggeber mit Inkremental- oder Analogausgang. Diese robusten Ausführungen mit bis zu 2m Messlänge und hoher Genauigkeit in der Bauform 55 x 40 x 40 mm lösen alle Standard Längen- und Wegmessungen im Maschinen- und Anlagenbau. Die ausgegebenen inkrementalen oder analogen Signale können über eine zusätzliche Digitalanzeige einfach ausgewertet werden. Bei der Version des Seilzuggebers mit nachgeschaltetem Inkrementalgeber stehen 1000 I/U., invertierte Signale, Spannungsbereich von 5 ... 24 V DC oder 8 ... 30 V DC mit einem Gegentakt Ausgang zur Verfügung. Weitere besondere Kennzeichen aller Kübler Drehgeber sind eine Temperatur- und Alterungskompensation, kurzschlussfeste Ausgänge und ein Verpolschutz am Betriebsspannungseingang. Die preiswerte Alternative zur Drehgeberausführung ist der Seilzuggeber mit Analogausgang mit bis zu 1000 mm Messlänge. Als analoges Ausgangssignal stehen 0 ... 10 V DC, 4 ... 20 mA und ein Poti 10 k? zur Verfügung. Ergänzt wird diese Programm mit umfangreichem Zubehör, z.B. Umlenkrollen, Seilverlängerungen etc..

Neue Technologie für absolute Profibus-DP Drehgeber

Neue Absolute Profibus DP Multiturn Drehgeber
absolute Profibus DP Multiturn Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Eine Neuheit von Kübler sind absolute Profibus DP Multiturn Drehgeber, ausgestattet mit einer neuartigen Technologie. Diese ermöglicht bei günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis eine wesentlich höhere Zuverlässigkeit als marktüblich, auch unter widrigen Umgebungsbedingungen. Die Technologie erlaubt neben einer vollständigen Unterstützung der Class 2 des Profibus Encoder Profils auch eine gerätespezifische Diagnose- und Sicherheitsprogrammierung. Dadurch sinken Wartungs- und Ausfallkosten an Anlagen und Antrieben. Zwei patentierte Technologien führen zu weiteren Systemvorteilen: Bisher verfügbare Multiturn Drehgeber können unter Dauerbelastung (z.B. EMV Störungen im Umfeld von Umrichtern) oder unter hoher dynamischer Belastung (z.B. Start- und Stopvorgänge) durchaus Positionen falsch erfassen oder gar ganz ausfallen. Kübler entwickelte daher eine berührungslos arbeitende Multiturnstufe mit einer neuartigen patentierten Technologie (Intelligent-Sensing-Technologie). Diese beruht auf einem redundanten und ausfallsicheren Prinzip. Nachteile mechanischer Getriebe, Getriebeausfall usw. sind weitgehend eliminiert bzw. durch Redundanz ihrer negativen Wirkung beraubt. Dem Prinzip des elektronischen Getriebes ist damit zum völligen Durchbruch verholfen. Der Aufbau der Singleturnstufe ist in der bewährten und ebenfalls patentierten Integrativtechnologie ausgeführt, welche u.a. eine Schockfestigkeit bis 250 g erlaubt. Die Schutzart nach DIN 40050 beträgt IP 67, dadurch sind anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten z.B. im Aussenbereich möglich. Die Auflösung beträgt bis zu 8192 (13 Bit) pro Umdrehung bei max. 4096 (12 Bit) Umdrehungen. Die Bautiefe beträgt nur 90 mm bei 58 mm Aussendurchmesser. Verfügbar ist derzeit eine Wellenausführung mit Klemm- oder Synchroflansch mit 6 oder 10 mm Wellendurchmesser.

Flachste absolute Multiturn Drehgeber am Markt - mit Hohlwelle

Flachste absolute Multiturn Drehgeber
Flachste absolute Multiturn Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die neuen kompakten Winzlinge unterbieten in der Bauhöhe mit nur 40,5 mm inkl. Wellenklemmung (Gehäusedurchmesser 58 mm) alle gängigen Multiturngeber um Längen; sogar Inkrementalgeber bauen tiefer. Technologisch besonders beeindruckend dabei ist die Version mit durchgehender Hohlwelle bis zu 12 mm Durchmesser, die alternativ zur Wellenvariante zur Verfügung steht. Sie vereinfacht den Einbau der Geber wesentlich, die Einbaukosten sind zudem deutlich geringer. Die Geräte besitzen eine Auflösung bis 25 Bit und sind frei programmierbar. Kübler setzt mit dieser innovativen Neuheit technologische Maßstäbe. Möglich wird diese am Markt bisher unerreichte Miniaturisierung und die Hohlwellenversion unter anderem durch den Einsatz der von Kübler entwickelten Integrativtechnologie®. Diese Technologie erlaubt gleichzeitig auch höchste Schockbelastungen der Geber bis 250 g/6 ms oder den Einsatz in stark EMV-verseuchten Umfeld. Für die programmierbare SSI-Variante stellt Kübler ein PC-Programmier-Tool Ezturn® zur Verfügung. Damit sind alle wichtigen Funktionen kundenseitig frei programmierbar. Es können z.B. die Auflösung/360° (max. 12 bit), die Gesamtmessstrecke (max. 13 bit) ebenso wie die Anzahl der Multiturnumdrehungen skaliert werden. Des Weiteren lassen sich damit Codeart, Drehrichtung oder die Nullsetzposition einstellen. Auch diverse Diagnosefunktionen werden unterstützt. Das Softwarepaket bezeichnen Anwender als besonders bedienerfreundlich. Die neue Drehgebergeneration liefert Kübler derzeit mit SSI Schnittstelle aus, Feldbus Versionen sind geplant. Die Geber unterstützen Drehzahlen von 6000 U/min im Dauerbetrieb, und erlauben durch die Integrativtechnologie auch hochdynamische Start- und Bremsbelastungen, ohne daß Verschleißerscheinungen auftreten.

Drehgeber mit 4-20 mA Ausgang ersetzen Potentiometer

Neue analoge Drehgeber mit 4-20 mA Schnittstelle
analoge Drehgeber mit 4-20 mA Schnittstelle
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stellt analoge Drehgeber mit 4-20 mA Schnittstelle vor. Im Baumaß 58 mm und mit 10 bzw. 12 mm Welle liefern die Geber ein der Winkelstellung 0 bis 360 Grad proportionales Stromsignal zwischen 4 und 20 mA. Sensorteil und Schnittstelle sind galvanisch getrennt. Eingesetzt werden die Geräte z.B. zur Ventilsteuerung, bei der Messung von Winkelstellungen, Klappensteuerungen usw. Durch Verwendung der 4-20 mA Schnittstelle entfällt ein Drehpotentiometer, welches bei Winkelmessungen mit analogem Ausgangssignal heute meist noch zur Anwendung kommt. Signalstörungen durch Verschleiß der Schleifbahnen, ein bisher ungelöstes Problem bei Potentiometern, entfällt gänzlich, da die Abtastung der jeweiligen Winkelpositionen auf optischem Wege stattfindet. Das Gerät ist preisgünstig und trotzdem auch für rauhe Einsatzfälle bestimmt. Dazu ist es bis zu 250 g schockfest. Dies gelingt dank einem patentierten Innenleben, der sogenannten Integrativtechnologie®. Sie erlaubt höchst zuverlässig hohe Schockbelastungen, ermöglicht weniger Bauteile und steigert die EMV-Festigkeit erheblich. Die Kosten für die Fertigung reduzieren sich dadurch, was zu einem attraktiven Preis des Drehgebers führt. Der Drehgeber findet alternativ auch in einem von Kübler entwickelten EX-Gehäuse Platz. Mit nur 70 mm Außendurchmesser und Zündschutzart "druckfeste Kapselung" steht ein kompaktes, explosionsgeschütztes Gerät zur Verfügung.

Für kleine und große Wellen: Flache Multiturndrehgeber jetzt auch mit Profibus DP

Flache Multiturndrehgeber mit Profibus DP
Flache Multiturndrehgeber mit Profibus DP
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Bei Positionieraufgaben mit schnellen Abbrems- und Beschleunigungsvorgängen zeigt der Multiturndrehgeber 9080, der nach CANopen® jetzt auch mit Profibus DP Feldbusanschluss erhältlich ist, besondere Stärke. Das Multiturnteil arbeitet nicht mehr mit einem mechanischen Getriebe, da dies z.B. bei dynamischer Belastung einen hohen Verschleiß aufweist, sondern mit einem elektronischen Multiturnbaustein (Umdrehungs-zähler). Dieser sorgt für 100%ige Verschleißfreiheit und erlaubt hochdynamischen Betrieb bei ständig auftretenden Abbrems- oder Beschleunigungsvorgängen. Verbunden mit dem Aufbau in der von Kübler patentierten Integrativtechnologie®, bauen die Geber so nur 60 mm tief. Damit reduziert sich die Einbautiefe um ca. 20-40 mm gegenüber marktüblichen Geräten. Der Durchmesser der IP 65 geschützten Drehgeber beträgt 90 mm. Die Auflösung von maximal 25 Bit ist beliebig programmierbar und dem Single- und Multiturnteil zuweisbar. Wellenversionen gibt es bis 12 mm Durchmesser. Da Kübler sich seit Jahren auf Hohlwellendrehgeber spezialisiert hat, sind die Multiturndrehgeber auch mit Hohlwelle - beim vorgestellten Gerät sogar bis zu 28 mm Durchmesser - verfügbar. Der Anwender kann das vorteilhafte Montageprinzip der Hohlwelle, bisher am Markt zumeist nur für Inkrementalgeber erhältlich, nun auch hier anwenden. Da die Hohlwelle einen Durchmesser von 10 bis 28 mm erlaubt, sind an dicken Antriebswellen die größten Kosteneinsparungen möglich, also an Antriebswellen z.B. im Aufzugsbau/Fördertechnik, bei Baumaschinen oder im Anlagenbau. Die Kübler Hohlwellengeber werden einfach auf die Antriebswelle geschoben. Zur Sicherung gegen Verdrehen bietet der Hersteller viele praxiserprobte Lösungen. Der Zeitaufwand für die Montage wird minimiert und die Gesamtkosten um bis zu 30 % gesenkt. Ein weiteres wichtiges Merkmal der Baureihe ist eine abziehbare Anschlusshaube für den Feldbus. Sie kann vorverdrahtet werden und erspart umständliches Anschließen an unzugänglichen Stellen. Der Drehgeber ist auch als programmierbarer SSI-Geber auf dem Markt und hält mit einer Bautiefe von nur 50 mm einsam die Spitzenposition.

Neue Programmiersoftware für absolute Multiturndrehgeber

Neue Programmiersoftware Ezturn®
Programmiersoftware Ezturn®
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Mit Ezturn®, dem neuen Programmiertool für absolute Multiturndrehgeber von Kübler, erschließt sich am Laptop die gesamte Funktionsvielfalt über besonders benutzerorientierte Windows-Dialoge. Vor allem Inbetriebnahme und Wartung der Drehgeber vereinfachen sich im Vergleich zu gängiger Software so spürbar. Die aktuellen Einstellungen lassen sich via RS232- oder RS485-Schnittstelle auslesen, am Bildschirm visualisieren, verändern und wieder zurückschreiben. Mehrere Kunden wurden schon bei der Konzeption der Software miteinbezogen, so entstand ein Parametriertool, das durch Übersichtlichkeit und einfache Parametrierung besticht. Eine Besonderheit ist die Aufteilung der zahlreichen Einstell- und Anzeigemöglichkeiten auf windows-konforme Registerkarten. Die Gesamtheit aller Funktionen wird dadurch auf jeweils zusammengehörende Untermengen begrenzt, was letztlich der Übersichtlichkeit zugute kommt. Es stehen Registerkarten für die Bereiche "Kommunikation", "Parametrierung", "Diagnose", "Informationen" und "Optionen" zur Verfügung. Dort findet der Anwender unter anderem die Einstellmöglichkeiten für Auflösung, Gesamtschrittzahl, Getriebefaktor-Funktion, Art des Ausgabecodes, Drehrichtung, virtueller Nullpunkt, usw. Nicht relevante Funktionen sind deaktiviert, sodass Fehleinstellungen ausgeschlossen sind. Zu den optionalen Funktionen gehören z.B. die Parameter für Endschalterfunktion, Statusbitauswertung oder für das SSI-Datenformat. Über ein Diagnose-Terminal lassen sich Direktbefehle eingeben sowie Log-Dateien aufzeichnen und untersuchen. Der Lieferumfang des Programmierpakets besteht aus Support-CD, Verbindungskabel und Programmiersoftware. Die dazugehörenden Kübler-Multiturndrehgeber mit bis zu 12 x 13 bit Auflösung bestechen durch ein verschleißfreies Multiturnteil. Dies erlaubt auch Dauereinsatz bei ständig auftretenden Abbrems- oder Beschleunigungsvorgängen. Die Geräte halten eine Spitzenposition in Sachen Einbautiefe von nur 45 - 50 mm. Wellenversionen gibt es bis 12 mm Durchmesser, es sind ebenfalls Versionen mit Hohlwelle bis zu 28 mm Durchmesser möglich.

Klein und präzise - neue Miniatur-Drehgeber von Kübler

Neue Miniatur-Drehgeber
Miniatur-Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler liefert preisgünstige Miniaturdrehgeber in high performance Ausführung. Der Außendurchmesser beträgt nur 24 mm. Dank des Einsatzes von hochintegrierten Opto-Asics gelingt es, das Gerät sowohl mit Welle als auch mit einer Einsteck-Hohlwelle bis max. 6 mm zu fertigen. Die Hohlwellenversion ist in dieser Baugröße ein Novum am Markt. Sie wird einfach auf die Antriebswelle geschoben und gegen Mitdrehen gesichert. Eine Kupplung entfällt. Es reduzieren sich nicht nur teure mechanische Geberausfälle, sondern der Montagezeitaufwand wird minimiert. Die IP 64 geschützten Drehgeber sind auch in harten Umgebungsbedingungen einsatzbereit. Bei einer max. Auflösung von 1024 Imp/U beträgt die Drehzahl bis 12 000 U/min. Durch den Einsatz eines optischen Asics werden Bauteile eingespart und die EMV-Sicherheit wird erhöht. Eine sehr hohe Impulsfrequenz von 160 kHz ermöglicht eine hohe Genauigkeit auch bei großen Drehzahlen. Als Ausgangsschaltung stehen Gegentaktschaltungen von 5-24 oder 8-24 VDC zur Verfügung. Die Anschlüsse sind verpolsicher und kurzschlussfest. Eine Differenzabtastung ist bereits auf der Scheibe integriert. Durch die eingebaute Alterungskompensation ist sichergestellt, dass das Gerät auch noch nach Jahren Signale liefert, die eindeutig 90 Grad phasenversetzt sind. Alle elektronischen Bauteile sind für Hochtemperatur spezifiziert. Eine Temperaturkompensation sorgt dafür, dass auch bei Temperaturen von -20°C bis +85°C keine verzerrten Signale am Ausgang anliegen. Alle Bauteile sind in einem chromatisierten Gehäuse untergebracht. Dieses ist resistenter gegen Öl und Säuren als übliche Gehäuse. Durch eine besondere Zugentlastung, die nicht nur auf einer Standardkabeltülle beruht, sondern zusätzlich 6-fach verpresst ist, erhält man eine wesentlich bessere Zugentlastung des dauerschlepptauglichen Kabels als bei vergleichbaren Minidrehgebern. Anwendungsgebiete liegen in der Bestückungstechnik/ SMD Automaten, bei Zufuhr- und Handlingsmaschinen für elektronische Komponenten, Prüfmaschinen, Laser- und Inkjet Printern, in der Medizintechnik, bei Kuvertieranlagen, Etikettiermaschinen oder auch bei der Kamerasteuerung von Rohrinspektionsmaschinen.

Vielfalt bei sin/cos Drehgebern

Neue Sin/cos Drehgeber für digitale Antriebsregelungen
Sin/cos Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Sin/cos Drehgeber für digitale Antriebsregelungen von Kübler sind sowohl als Hohlwellenvariante, von 10 bis 42 mm Hohlwellendurchmesser, als auch mit Vollwellen, Durchmesser von 6 mm und 10 mm, erhältlich. Sin/cos Drehgeber erlauben im Gegensatz zu Inkrementalgebern auch bei Schleichgang oder bei sehr langsamen Anfahr- oder Abbremsbewegungen eine hohe Drehzahlgenauigkeit und Konstanz des Antriebs. An den Signalausgängen steht entweder ein differentielles Spannungssignal mit U = 1 VSS oder Stromsignal mit I = 11 µASS zur Verfügung. Die sinusförmigen Ausgangssignale stellen auch zwischen den Nulldurchgängen Informationen zur Verfügung, so dass sich selbst bei kleinsten Drehbewegungen ein stetiges Signal für die Drehzahl und Lage ableiten lässt. Eine steuerungsseitige Unterteilung des sinusförmigen Verlaufs durch Interpolation ergibt daher eine sehr hohe Auflösung. Abhängig von der eingesetzten Auswerteelektronik sind bis zu 12 Bit interpolierbar. So ergeben sich mit einem Sinusdrehgeber mit 1024 Signalperioden pro Umdrehung (10 Bit) in der Regelelektronik über 4 Millionen Mess-Schritte pro Umdrehung. Durch die Interpolation der Sinussignale in der Regeleinrichtung ergeben sich weiterhin, selbst bei hohen Drehzahlen bis zu 12.000 min-1, zwischen Drehgeber und Regeleinrichtung niedrige Übertragungsfrequenzen (ca. 200 kHz bei 1024 Signalperioden). Das bedeutet eine geringere Störanfälligkeit sowie keine erhöhten Anforderungen an die Eingangsschaltung der Regelelektronik. Da aus den sin-/cos Signalen die Drehzahl und die Lage ermittelt werden kann, entfällt die Notwendigkeit eines zusätzlichen Tachos. Die Spannungsversorgung beträgt 5 V DC oder 10 - 30 V DC. Die Schutzart ist IP 65, der Temperaturbereich reicht von -20 bis +85 °C. Max. liefern die Drehgeber 5.000 Signale/Umdrehung.

Neue Drehgeber mit 4-20 mA Ausgängen, auch mit EX-Schutz

Neue analoge Ex-Drehgeber
analoge Ex-Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Eine Marktneuheit von Kübler sind analoge Drehgeber mit Hohlwelle oder Welle (Zündschutzklasse EEX d II C T6 für zündfähige Gemische der Gruppe 2) mit bis zu 12 mm Hohlwelle. Die Abmessungen sind sehr kompakt, der Geberdurchmesser beträgt z. B. nur 70 mm. Eingesetzt werden die EX-Drehgeber z. B. zur Ventilklappensteuerung , bei EX-Antrieben, in der chemischen Industrie oder zur Silosteuerung. Es gibt auch Versionen ohne EX-Schutz im Gehäusedurchmesser 58 mm. Beide Gebertypen liefern ein der Winkelstellung zwischen 0 und 360 Grad proportionales Signal zwischen 4 und 20 mA. . Sensorteil und Schnittstelle sind galvanisch getrennt. Die 4-20 mA Schnittstelle ersetzt ein Drehpotentiometer, das bei Winkelmessungen mit analogem Ausgangssignal heute noch oft im Einsatz ist. Signalstörungen durch Verschleiß der Schleifbahnen, ein bisher ungelöstes Problem bei Potentiometern, entfällt gänzlich, da die Abtastung der jeweiligen Winkelpositionen auf optischem Wege stattfindet. Sowohl die EX-Variante, Serie 7030, als auch die "Nicht Xx-Version", Serie 585X, sind bis zu 250 g schockfest. Dies ist , ca. dreimal höher als der Marktdurchschnitt. Ein weiterer Vorteil ist die Hohlwellentechnologie der EX-Variante. Die kompakten Geräte werden direkt auf die Antriebswelle aufgeschoben, durch eine integrierte Klemmeinrichtung gesichert und durch einen einfachen Zylinderstift am Verdrehen gehindert. Der Einsatz von Kupplungen ist nicht erforderlich. Dies spart Kosten und reduziert Bautiefe. Alle Geräte sind auch mit inkrementalen oder sinusförmigen Signalen erhältlich. Absolute Varianten sind in der gleichen Baugröße bis 14 Bit (Singleturn) lieferbar. Damit deckt Kübler alle Anforderungen zur absoluten, inkrementalen und analogen Winkelmessung ab.

Steuergeräte für die Abfülltechnik

Prozesssteuergeräte CODIX 552 und 555
Prozesssteuergeräte CODIX 552 und 555
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die Prozesssteuergeräte CODIX 552 und 555 zeigen den momentanen Durchfluss und die Gesamtmenge von Flüssigkeitsdosiereinheiten in Litern an. Weiterhin lassen sich Gesamtmenge und/oder der maximale/minimale Duchfluss pro Minute mit dem Gerät Codix 555 begrenzen. Hierzu verfügt das Gerät über zwei Grenzwertrelais.
Die Geräte besitzen analoge Eingänge zur Aufnahme der Durchfluss-Sensoren (4-20 mA, 0-20 mA, 0-10 V oder -10 V ... +10 V). Die angezeigten Werte werden bei Netzausfall gespeichert. Die eingehenden Analogwerte sind bis 14 Bit auflösbar. Über eine (auch fallend) programmierbare Kennlinie mit bis zu 24 Stützpunkten wird der Eingangswert dem anzuzeigenden Wert zugeordnet. Somit lassen sich Durchfluss-Sensoren mit nicht linearen Kennlinien anpassen. Das besonders helle LED-Display zeigt den Momentanwert als Durchfluss, z. B. in l/min. an (vom Kunden einstellbar). Auf Tastendruck ist ein Summierer abrufbar, der im Hintergrund die Gesamtdurchflussmenge integriert und somit die Gesamtmenge in einer wiederum beliebigen Einheit anzeigt. Grenzwert 1 und 2 werden im Gerät 555 wahlweise dem Istwert oder dem Summenwert zugeordnet und aktivieren bei Überschreitung eines der 2 Ausgangsrelais. Eine Hilfsenergie von bis zu 50 mA zur Sensorversorgung steht zur Verfügung. Die großen Bedientasten des im DIN Gehäuse 96 x 48 mm untergebrachten Gerätes sind auch bequem mit Handschuhen bedienbar. Die Front ist IP 65 geschützt. Alternativ stehen Versionen im Minigehäuse DIN 48 x 24 mm zur Verfügung.

Sicherheit durch Größe - Neue Hohlwellen-Drehgeber von Kübler

Neue Hohlwellen-Drehgeber
Hohlwellen-Drehgeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Leistungsstarke Antriebe, Baumaschinen oder der Aufzugsbau profitieren von Hohlwellen mit großem Durchmesser. Geber mit einer Antriebswelle zu verbinden, die einen größeren Durchmesser als die üblichen 10-15 mm besitzt, gestaltet sich aber oft sehr schwierig. Kübler löst diese Problemstellung mit den neuen inkrementalen Drehgebern der Serie A020, die eine Hohlwelle von 15 bis 42 mm aufweisen. Durch die große Hohlwelle kann auf Reduzierstücke verzichtet werden. Das spart Kosten und oftmals mechanisch höchst fragwürdige "Reduzier-Adaptionen". Die Geräte sind mit bis zu 5000 Impulsen/Umdrehung ausgestattet. Die Elektronik gibt es wahlweise für 5 VDC mit RS 422-Ausgang oder für 10-30 VDC mit Gegentaktausgang sowie Sinus-Ausgang mit 1 Vss bei einer 5 VDC oder 10-30 VDC Versorgung. Der Temperaturbereich der IP 65 geschützten Geräte reicht von -20 bis +85 °C. Drehzahlen können bis 6000 min-1 gefahren werden. Die Einbautiefe beträgt nur 42,5 mm, der Außendurchmesser 100 mm. Die Qualität der mechanischen Verbindung von Antriebswelle und Drehgeber beeinflusst auch das Führungsverhalten eines Antriebes. Der Geber von Kübler wird einfach auf die Antriebswelle geschoben und gegen Mitdrehen gesichert. Da Kübler sich seit Jahren auf Hohlwellendrehgeber spezialisiert hat, ergeben sich für die Sicherung gegen Mitdrehen viele praxiserprobte Lösungen. So stehen z.B hochwertige Federelemente, kurz oder lang, Drehmomentstützen mit Zylinderstift oder praktische Befestigungswinkel zur Verfügung. Es ergeben sich nicht nur verbesserte Regeleigenschaften, sondern der Montage-Zeitaufwand wird gleichzeitig minimiert. Vorteilhaft ist auch der standardmäßige 12-polige Signalstecker, der kompatibel zu marktgängigen Steckern anderer Hohlwellengeber ist. Alternativ sind Kabelausführungen lieferbar.

Für besondere Anforderungen: Niro-Geber mit Hohlwelle

Inkremental Drehgeber 5826 NIRO
Inkremental Drehgeber 5826 NIRO
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Der inkrementale Drehgeber 5826 NIRO gibt es mit Hohlwelle bis 15 mm und rostfreiem Edelstahlgehäuse. Mit diesem Gerät in Bauform 58 mm erweitert Kübler sein NIRO- Programm um Hohlwellengeber. Durch einen ausgeklügelten Aufbau des Gebers ist das Gerät nur 42 mm tief. Alle außenliegenden Gehäuseteile des Gebers sind aus nichtrostendem, austenitischem Chrom-Nickel-Stahl hergestellt. Anwenderforderungen nach Säurefestigkeit (z. B. bei Lebensmittel- und Verpackungsmaschinen) und nach Salzwasserfestigkeit (z. B. bei Schiffsausrüstern, Verladekränen, Winden, Kabelverlegeanlagen) können damit befriedigt werden. Rauhe Umgebungsbedingungen sind für den Geber kein Problem. Der Temperaturbereich beträgt -20 bis + 85 °C, die Schutzart setzt neue Maßstäbe: IP 66. Der elektrische Anschluss erfolgt über ein hochflexibles, chemikalien-beständiges PUR-Kabel. Die Montage des Hohlwellengeber ist mechanisch ausfallsicherer und einfacher als die von Gebern mit Welle. Anstelle einer Verbindung zweier Wellen mittels Kupplung wird der Hohlwellengeber direkt auf die Welle des Antriebs geschoben. Dies erspart die Kupplung, reduziert die Bautiefe und macht das Gerät wesentlich ausfallsicherer. Die Auflösung beträgt max. 5 000 I/Umdr. Es stehen sowohl RS 422 oder Gegentakt als Ausgangsschaltung zur Verfügung. Alle Ausgänge sind kurzschlussfest. Das Gerät ist modular aufgebaut und dadurch flexibel an Kundenwünsche adaptierbar.

Lineare Messungen mit neuen Seilzuggebern

Neue Seilzuggeber
Seilzuggeber
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stellt zwei neue Seilzugdrehgeber vor. Mit Seilzuggebern sind auch an schwer zugänglichen Stellen Messungen von linearen und nicht-linearen Bewegungen leicht und komfortabel möglich. Die kompakte Bauform erlaubt eine flexible und einfache Installation. Anwendungen gibt es z. B. in der Lager- und Fördertechnik, wo Positionieraufgaben durch Seilzuggeber gelöst werden. Dort kann man in vertikaler und horizontaler Richtung ohne aufwendige Zahnstangen, Messräder oder Getriebe positionieren. Weitere Anwendungen ergeben sich in der Holzverarbeitung zur Messung von Zuschnittslängen oder bei Hebebühnen und Kränen. Seilzuggeber ersetzen höchst zuverlässig z. B. Messräder. Messungenauigkeiten durch Schlupf treten dabei nicht auf. Kübler liefert zwei Grundvarianten. Für Standard-Messaufgaben mit insgesamt leichteren Anforderungen bietet Kübler eine preisgünstige Variante an. Das Gerät wird mit einem bereits montiertem inkrementalen Drehgeber ausgeliefert. Für robuste Aufgaben oder hohe Vielfalt bei der Drehgeberwahl eignet sich die zweite Ausführung. Dieses Gerät wird als Zubehörteil geliefert. Die Grundeinheiten sind mit inkrementalen Drehgebern oder mit absoluten Multiturngebern zu bestücken. Die Schutzart ist dort IP 65. Die Messlängen betragen standardmäßig max. 6 m bei einer Messgenauigkeit von 0,1 mm. Längere Verfahrwege sind optional möglich. Das Produkt erlaubt höchst dynamische Bewegungen, z. B. bei 2 m Messweg eine Beschleunigungen von bis zu 200 m/s2. Seewasserfeste Versionen bietet Kübler ebenfalls an. Zubehör wie z. B. Seilverlängerungen oder Seilrollen zur Vermeidung von Seildurchhang bei großen Längen oder zur Messung abgewinkelter Verfahrwege runden das Programm ab.

Kübler verdoppelt die Gewährleistungsfrist

2 Jahre Gewährleistungsfrist!
2 Jahre Gewährleistungsfrist
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Die Fritz Kübler GmbH verdoppelt die Gewährleistungsfrist aller Produkte von einem auf zwei Jahre und unterstreicht damit seine Position als Hersteller mit besonders hohem Qualitätsanspruch. Kübler stellt Drehgeber, Zähler und Prozessgeräte für Standard- und Spezialanwendungen her. Die Kübler- Drehgeber sind auf den Einsatz in anspruchsvoller Umgebung, z. B. unter Schockbelastungen von bis zu 250 g, vorbereitet. Dies gelingt dank des Aufbaus in der patentierten Integrativtechnologie. Inkrementale Geber, sin/cos Geber oder absolute Drehgeber, Singleturn und Multiturn, gehören zum Programm. CANopen® und Profibus DP werden als Feldbusse favorisiert. Kübler ist Pionier für Hohlwellengeber. Schon 1996 stellte Kübler absolute Drehgeber mit Hohlwelle vor. Vorteil der Hohlwelle: Die bei Wellengebern notwendige Kupplung und Haltevorrichtung entfällt und die Geber werden nur auf die Antriebswelle aufgeschoben und gegen Verdrehen gesichert. Hohlwellengeber in Verbindung mit der Kübler Integrativtechnologie sparen im Vergleich zu Gebern mit Welle bis zu 60 % Platz ein, bei gleichzeitiger Kosteneinsparung von bis zu 30 %. Elektronische und elektromechanische Zähler bilden eine weitere wichtige Produkt-gruppe. Moderne Vorwahlzähler mit seriellem Interface reduzieren z. B. Taktzeiten in der Automatisierung. Die Codix Produktfamilie setzt neue Standards für moderne und preis-günstige elektronische Anzeigezähler, Kurzzeitmesser, Tachometer mit Einzel- oder Doppelfunktionen. LCD-Zähler oder Zählmodule für OEM-Anwendungen sind ein weiterer Produktbereich. Kübler liefert auch elektro-mechanische Impuls- und Betriebsstundenzähler. Dazu gehören insbesondere spezielle Minizähler mit nur 50 mW Leistungsaufnahme zur direkten Leiterplatten-montage. Darüber hinaus fertigt Kübler kundenspezifische Baugruppen. LED-Prozessgeräte und Prozess-Steuergeräte zum Einbau oder Aufbau auf Hutschiene sind das neueste Standbein von Kübler. Die formschönen Geräte bieten entweder Einzelfunktionen für alle gängigen linearen und nicht-linearen Signale oder multifunktionale Varianten. Bei der Entwicklung hat Kübler die Kundenwünsche ausführlich untersucht. Besonderer Nutzen bieten z.B. kompakte Prozessanzeiger im DIN Format 48 x 24 mm, Prozessgeräte mit integrierter Summierfunktion oder großen Tasten für Handschuhbedienung.

Sin/cos Drehgeber erlauben 4 Mio Messschritte

Neue sin/cos Drehgeber mit großer Hohlwelle von 15 mm bis 42 mm
sin/cos Drehgeber mit großer Hohlwelle
Downloads
Ansprechpartner

Filippo Zerbo
Tel.: +49 7720 3903-80

Technische Anfrage info@kuebler.com


Kübler stellt sin/cos Drehgeber mit einer großen Hohlwelle von 15 mm bis 42 mm Durchmesser vor. Die sin/cos Ausgangssignale stellen im Gegensatz zu Inkremental-gebern auch zwischen den Nulldurchgängen Informationen zur Verfügung, so dass sich selbst bei kleinsten Drehbewegungen (Positionierung, Anfahr-/Abbremsbewegungen) ein stetiges Signal für die Drehzahl und Lage ableiten läßt. An den Signal-Ausgängen steht ein differentielles Spannungssignal mit U = 1 VSS zur Verfügung. Die Geber sind sehr flach (42,5 mm) und sparen Einbauraum.

Die Auflösung beträgt maximal 5.000 Signale/Umdrehung. Eine steuerungsseitige Unterteilung des sinusförmigen Verlaufs (Interpolation) bis zu 12 Bit ergibt eine weit höhere Auflösung. So ergeben sich mit einem Sinusdrehgeber mit z. B. 1024 Signalperioden pro Umdrehung (10 Bit) in der Regelelektronik über 4 Millionen Meßschritte pro Umdrehung. Durch die Interpolation der Sinussignale in der Steuerung ist die Übertragungsfrequenz zwischen Drehgeber und Regeleinrichtung selbst bei hohen Drehzahlen von bis zu 6.000 min-1 niedrig. Das bedeutet eine geringere Störanfälligkeit.

Die große Hohlwelle erlaubt ein problemloses Anflanschen der Geber an Antriebe mit einer sehr dicken Antriebswelle, wie dies z.B. im Aufzugsbau/Fördertechnik, bei Baumaschinen oder im Anlagenbau vorkommt. Die Qualität der mechanischen Verbindung Antriebswelle - Drehgeber beeinflusst auch das Führungsverhalten eines Antriebes. Eine Hohlwelle bietet Vorteile. Oft sperrige und platzraubende Wellenkupplungen fallen weg. Der Geber wird einfach auf die Antriebswelle geschoben und gegen Verdrehen gesichert. Da der Hersteller sich auf Hohlwellen-Drehgeber spezialisiert hat, ergeben sich für die Sicherung gegen Mitdrehen viele praxiserprobte Lösungen. Es stehen hochwertige Federelemente, kurz oder lang, Drehmomentstützen mit Zylinderstift oder praktische Befestigungswinkel zur Verfügung. Der Geber besitzt standardmäßig einen 12 poligen Stecker, alternativ gibt es Kabelanschlüsse. Die Spannungsversorgung beträgt 5 VDC oder 10-30 VDC. Die Schutzart ist IP65, der Temperaturbereich reicht von -20 bis +85 °C. Der Außendurchmesser beträgt 100 mm.